Lindenschule

aktuell


abschlussfeier 2017

Die Oberschule Buer entließ am 16. Juni ihre erste Oberschulklasse, die von Anfang an in dieser Schulform unterrichtet wurde.

Sechs der abgehenden Schülerinnen und Schüler erreichten den Hauptschulabschluss nach der 10. Klasse, 15 den Realschulabschluss und 17 den erweiterten Sekundarabschluss I. Dazu allen einen ganz herzlichen Glückwunsch!

Frau Grobe ging in ihrer Ansprache auf die Anforderungen der neuen Schulform ein:

"Vor sechs Jahren, als ihr von der Grundschule auf die weiterführenden Schulen gewechselt seid, gab es auch eine gravierende Veränderung in unserer Schullandschaft. Die neu gegründeten Oberschulen gingen an den Start. Für Melle gab es keine Schulbezirke mehr und Sie als Eltern hatten die Qual der Wahl: Oberschulen oder IGS.

Für uns galt es die Vorgaben des Kultusministeriums mit pädagogischen Inhalten zu füllen. Und hier kommt wieder mein Schild ins Spiel:

Wenn du ein Schiff bauen willst, fang nicht an Holz zusammenzutragen, Bretter zu schneiden und Arbeit zu verteilen, sondern wecke unter den Männern und Frauen die Sehnsucht nach dem großen weiten Meer.  Saint-Exupéry.

Das will heißen, man muss die Begeisterung der Menschen für eine Sache wecken, Visionen im Kopf haben und sich nicht in kleinen Nichtigkeiten verlieren. Mit  Begeisterung und Visionen kann man Vorstellungen realisieren und Menschen dafür gewinnen. Unsere Vorstellung von einer Schule, in der die Bildungsgänge so lange wie möglich für die Schüler offen gehalten werden und dem unterschiedlichen Entwicklungstempo der Schüler Rechnung getragen wird, fand, liebe Eltern, ihre Zustimmung. Sie entschieden sich für die neue Schulform Oberschule und unsere Schule und vertrauten uns ihre Kinder an. "

fotogalerie

Frau Grobe weiter:

"Mit diesem Erfolg könnt ihr selbstbewusst die nächste Wegstrecke in Angriff nehmen.

Ich meine nicht das Selbstvertrauen, was andere an die Wand drückt.  Auch das  nicht, was überheblich ist und peinlich wirkt.

Ich meine das unauffällige gelassene Selbstbewusstsein, das sicher, stark und mutig macht.

Das Selbstbewusstsein wächst auch mit dem Vertrauen, was andere in euch setzen: eure Eltern, Freunde, Lehrer. Sie alle haben mit ihrem Vertrauen in euch dazu beigetragen, dass ihr gelernt habt, euch selbst zu vertrauen.

Selbstvertrauen wächst auch mit den Erfolgen, die ihr erzielt. Erfolge zeigen deutlich, ich kann was, ich schaff was - ich bin gut.

Nach dieser Leistung habt ihr allen Grund, selbstbewusst und voller Selbstvertrauen zu sein. Entwickelt dieses Selbstbewusstsein weiter und freut euch mit dieser Einstellung auf euren ersten Arbeitstag oder Tag an der nächsten Schule.

Damit seid ihr auf einem guten Weg zur Erfüllung eurer Visionen und Ziele.

Wir wünschen euch viel Erfolg dabei."


Unsere abschlussklassen

14. Juni 2017

wir verabschieden mit den besten Wünschen:

Lara-Marleen Königsmann

Luca Feiertag

Halil Coban

Justin Bächstädt

Mustafa Yilmaz

Xenia Bruning

Alida Strothmann

Aylin Palm

Dennis Ulke

Domenik Schwarz

Finja Henke

Hanna Büscher

Jaqueline Selchert

Jorn-Luka Kienker

Julia Gust

Kevin Ferderer

Lea Mosel

Lea ter maten

Luca Maurice Simons

Paul Rietzschel

Ramona Surendorf 

Rico Sommer

Svenja Witte

Verena Rolfing

Aykut-Karlo Smolenski

Ceren Catal

Chadi Heitz

Francesco Di Pino

Jan Niclas Reule

Jule Saßenberg

Julian Dünhölter

Kim-Leonie Schlutt

Kristin Weber

Leonie Woßmann

Maik Oberdörfer

Malte Schinke

Miguel Neusser

Nicolai Nagel

Philipp Laabs

Sarah Isabell Ekeler

Sila Klockenbrink

Tugba Bagsiz

Veith Sährig

Yannik Weber



17 Schüler*innen aktiv bei der Jugendkonferenz

15. Juni 2017

Christina Seibert, unsere Schulsozialarbeiterin, begleitete 17 Schüler*innen aus den Klassen 7 bis 9 am 13. Juni zur 2. Meller Jugendkonferenz.

Die Schüler*innen hatten sich gut vorbereitet und arbeiteten voller Engagement und mit vielen Ideen an ihren Themen. Sie wollten den Tag wirklich nutzen, um etwas bei Politik und Stadtverwaltung zu bewirken. Sie hatten das Gefühl, dass endlich die Jugendlichen aktiv mit einbezogen werden und sich mit ihren Bedürfnissen und Vorstellungen einbringen können.

Unsere Schüler*innen waren so arbeitswillig, dass sie während der Mittagspause sogar weitergearbeitet haben, um die PPT -Präsentation und den Vortrag zu Ende vorzubereiten.

Ein Hauptthema war der Zustand der Gebäude der Oberschulen, vor allem auch unserer Außentoiletten. Gemeinsam arbeiteten sie auch mit Schüler*innen der Ratsschule an der Thematik "Sanierungsstau an den Oberschulen". In ihrer Präsentation forderten die Schüler*innen die Vertreter von Politik und Verwaltung auf, sich diese Örtlichkeiten persönlich anzuschauen. Die Kernaussage der Präsentation "Wir schämen uns für unsere Schulen" war provokativ, aber durchaus ernst gemeint. Aber auch andere Projekte wie z.B. ein Tanzangebot für Mädchen oder eine öffentliche Reitbahn wurden engagiert diskutiert und dafür Kooperationen mit Vereinen oder engagierten Menschen und Fachleuten gesucht.

Der ein oder andere Schüler überlegt auch, sich für die bald anstehenden Wahlen zum Jugendparlament aufstellen zu lassen.

Alle waren sich einig, dass das ein sehr gelungener Tag war!

Mit dabei waren: Nico Peuser, Lara Nordmann, Vitali Weit, Philipp Witte, Ann Christin Bockrath, Vanessa Palm, Robin Jäger, Laura Henke, Carina Rolfing, Laura- Marie Schevemann, Melissa Neb, Betül Bagsiz, Lennart Meyer- Kibert, Jan- Philipp Drescher, Lea Oberhespe, Cafer Yavuz und Lucas Niemann.


Unsere Dorf- und Schülerzeitung, ausgabe 28, befindet sich im druck

sie erscheint noch vor den ferien

12. Juni 2017


Fake oder - War doch nur spaß

theaterstück zum thema cyber-mobbing

25. Mai 2017

Nein, Fake war es nicht!

Im Gemeindehaus Buer wurde am 22. Mai für alle Sechst- und Siebtklässler das Theaterstück „Fake oder War doch nur Spaß“ vom Ensemble „Radiks“ aus Berlin aufgeführt

.Das Theaterstück beinhaltet das Thema „Mobbing“ bzw. „Cyber- Mobbing“ und wurde von den Schauspielern Isa und Tim sehr anschaulich umgesetzt. Die Schauspieler unterbrachen talentiert immer wieder ihr Spiel durch einen Wechsel in die Erzählerrolle,  durch die sie die Schüler mit in das Geschehnis einbezogen. So konnten diese die Situationen nachvollziehen, reflektieren und begreifen.

Organisiert wurde dieses Angebot von unserer Schulsozialarbeiterin Christina Seibert.

Mehr Informationen gibt es hier.....

 


Zoobesuch der Klasse 1a am 7. JUni

Die Klasse 1a erhielt kurz vor den Ferien noch unverhofft eine freudige Nachricht:

Nahla Bulthaup gehörte beim Malwettbewerb der Verkehrsbetriebe Osnabrück (VOS) zu den Gewinnern und durfte ihre ganze Klasse für einen Tag mit in den Zoo nehmen. Morgens wurde die Klasse dann am Busbahnhof abgeholt und zum Osnabrücker Zoo gebracht. Dort wartete schon eine nette Zoomitarbeiterin, die die 1a für eine Stunde durch den Zoo führte, viele Tiere zeigte und erklärte. Danach war noch Zeit, sich auf dem Giraffen-Spielplatz auszutoben und zu picknicken. Am Mittag wurden wieder alle vom Bus abgeholt und nach Buer gebracht.

Ein toller Schuljahresabschluss für die Erstklässler!


Besuch von Kindern aus Gomel

Melle Kreisblatt vom 8. Juni 2017


Wald wird erlebt, nicht gegoogelt

Projekttage "Wald" an der grundschule

25. Mai 2017

Vom 22. bis zum 24. Mai fanden an der Grundschule die Projekttage zum Thema „Wald“ statt. Diese schlossen am Mittwoch mit den Waldjugendspielen ab. Begrüßt und auf den Tag eingestimmt wurde die Schulgemeinschaft am frühen Mittwochmorgen von einigen Bueraner Jagdhornbläsern.

Anschließend machten sich die Schüler mit ihren Klassenlehrern auf in den Wald. In Kleingruppen konnten die Kinder auf einem etwa 2 km langen Parcours an 10 Stationen mit dem zuvor erworbenem Wissen, Geschick, Beobachtungsgabe und detektivischem Spürsinn bestimmte Aufgaben lösen, die sich im Zusammenhang mit dem Ökosystem Wald stellen.


sattelzugmaschine -  "supported by Jannik, Lara & Felix".

ein KooperationsProjekt mit der Generationenwerkstatt

24. Mai 2017

Jannik, Lara und Felix von der Lindenschule in Buer haben in den vergangenen Wochen bei Moritz Nutzfahrzeuge in Bruchmühlen an einer alten Sattelzugmaschine gearbeitet. Im Rahmen der GenerationenWerkstatt wurden sie dabei von Un-Ruheständler Klaus-Dieter Schoon und Kfz-Meister Mathias Lagemann betreut. Die drei Schüler machten die Sattelzugmaschine wieder fit für die TÜV-Abnahme.

 

Als Dankeschön an die drei ziert die Fahrertür von nun an der Schriftzug "supported by Jannik, Lara & Felix".

 

Text und Fotos: GenrationenWerkstatt


Ritter schlösser burgen

Ein Blick hinter die Kulissen der „Märchenwelt“ des Mittelalters

Das Mittelalter steckt voller Geheimnisse, Heldentum und Traumwelten. Wer kennt sie nicht, die sagenumwobenen Burgruinen und Märchenschlösser in Deutschland und Europa. Sie locken jährlich Millionen von Touristen aus aller Welt an. Am eindrucksvollsten und Touristenliebling Nr. 1 ist wohl das Schloss Neuschwanstein – erbaut von König Ludwig II. von Bayern in Schwangau im Allgäu im 19. Jahrhundert.

Aber Moment mal – im 19. Jahrhundert? Das Mittelalter liegt doch zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also vom 6. Jahrhundert und bis zum 16. Jahrhundert.


Die Klassen 7 unterwegs auf Klassenfahrt

20. Mai 2017

Die Klassen 7 waren im Mai unterwegs auf Klassenfahrt in Wingst. Wingst ist eine Gemeinde in der Samtgemeinde "Land Hadeln" im Landkreis Cuxhaven in Niedersachsen.

Neben viel Bewegung an der See gab es auch viel Spaß bei verschiedenen Gruppen- Spielen und kniffligen Aufgaben im Klettergarten.

Ein Bericht folgt.

Die Foto-Galerie findet ihr hier......


Arbeitstag der Erstklässler

Ein Barfuß-Parcour entsteht

15. Mai 2017

Arbeitstag der Erstklässler

Am 13. Mai trafen sich  Eltern, Schüler und Lehrer der ersten Klassen sowie unsere FÖJler zum gemeinsamen Arbeiten auf unserem Schulgelände. Neben kleineren Arbeiten stand ein großes Projekt im Vordergrund:

In unserem Naschgarten sollte ein Barfuß- Parcour angelegt werden. Viele fleißige Helfer versammelten sich und fassten mit an. Jede helfende Hand wurde gebraucht. Nach einigen arbeitsreichen Stunden kann sich nun das Ergebnis sehen lassen.

 

Ein schnell aufgebautes Buffet mit mitgebrachten Leckereien löschte Durst und stillte Hunger.

Allen tatkräftigen Helfern nochmal ein großes Dankeschön!


Der Naschgarten in der grundschule

Bericht  aus dem Meller Kreisblatt am 24.05.2017


ab ins Beet.....

...hieß es für alle Grundschulklassen in der Woche vor den Osterferien. So gruben, hackten, jäteten, harkten und pflanzten die Kinder mit Hilfe der FöJler und den Sachunterrichtslehrern in unserem Naschgarten, um ihn fit für die Garten- und Naschsaison zu machen.


lions quest (LQ) - ein programm zum erwachsen werden

5. April 2017

Soziale Kompetenz??? – Was ist das eigentlich?

Fairness und ein gutes soziales Miteinander spielen an unserer Schule eine große  Rolle, ebenso wie Respekt, Toleranz und ein „gesundes“ Konfliktbewusstsein. Aus diesem Grund beginnen wir schon früh, die sozialen Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler zu fördern.

Den Anfang machen  unsere Kennlernfahrten zu Beginn der Klasse 5, die die Basis für eine gute und stabile Klassengemeinschaft bilden.

Es folgen unsere Klassenfahrten in Klasse 7/8, die gemeinsame sportliche Aktivitäten in den Mittelpunkt stellen. Darüber hinaus gibt es ein individuelles Sozialtraining (das bei Bedarf stattfindet), die Ausbildung unserer Medienscouts (zur Schulung des „gesunden“ Umgangs mit den neuen Medien), die Ausbildung von Mediatoren und, und, und…

Einer unserer wichtigsten Bausteine zur Förderung der sozialen Kompetenz bildet das Programm „Lions Quest (LQ) – Ein Programm zum Erwachsen werden“. Bereits ab Klasse 5 werden unsere Schülerinnen und Schüler auf Basis des LQ - Programms eine  Stunde wöchentlich in ihrem sozialen Miteinander „geschult“ und das konsequent bis zur 8. Klasse. Danach finden die Inhalte von LQ als Wiederholung zu Beginn des jeweiligen Schuljahres statt oder auch bei Bedarf im laufenden Schuljahr.

Hier gibt es mehr Informationen.....


bewährte Kooperation mit der Firma Refratechnik

18. April 2017 - Bericht aus dem Meller Kreisblatt


küken-brutkasten in der grundschule

29. März 2017

Besondere Aufmerksamkeit erhielten Ende März gerade frisch geschlüpfte Küken: In der Pausenhalle der Grundschule war ein Hühner-Brutkasten aufgebaut, um den süßen Tierchen beim Schlüpfen zuschauen zu können. Eine echte Attraktion! Die Schüler beobachteten in jeder Pause den genauen Zustand der Eier und freuten sich riesig, wenn es wieder eins der süßen Küken geschafft hatte, die Schale aufzupicken.


Franzosen zu Besuch in Buer

22. März 2017

Auch in diesem Jahr reisten Austauschschüler aus Frankreich hier zu uns nach Deutschland – 14 waren es. Sie kamen am 12. März am Osnabrücker Bahnhof an und wurden von der Gastfamilie herzlich empfangen und aufgenommen. 

Hier geht es zum Bericht von Carina, Laura und Johanna von der Schülerredaktion "Watch out!"


ältere Einträge finden Sie im Archiv