herzlich willkommen

 

 

 

lindenschule Aktuell


Tag der Ausbildung am 25. August 2018

Auf der Internetseite "Ausbildungsportal Melle" unter www.deine-zukunft-melle.de gibt es ausführliche Informationen.

Hier geht es zum Ausbildungsportal Melle .....


Vierte GenerationenWerkstatt geht an den Start

Kooperation der Fa. GlaWel, der Ursachenstiftung und der Lindenschule

Am 12. Juni stellten Babette Rüscher-Ufermann von der Ursachenstiftung, Simon Welkener von der Fa. GlaWel sowie Nicole Dellbrügger als Vertreterin des Fachbereiches Arbeit/Wirtschaft  und Birgit Meyer von der Schulleitung allen Schülerinnen und Schülern der Klassen 7 das Projekt der nunmehr vierten GenerationenWerkstatt an der Lindenschule vor. Schülern wird ermöglicht für mehrere Wochen im Betrieb GlaWel gemeinsam mit einem erfahrenen "Unruheständler" ein Werkstück herzustellen und somit direkte Erfahrungen unter fachmännischer Anleitung in einem realen Produktionsprozess zu sammeln.

Hier mehr erfahren.....


Besuch der Waldbühne 26. Juni

Ein besonderes Highlight zum Ende des Schuljahres war wieder einmal der Besuch der Waldbühne zusammen mit den Schulhopsern und der Sechserbande des   Mainikindergartens und des Kinderhauses. Das Stück "Mordskrawall im Hühnerstall" kam bei allen Kindern gut an, zumal es in diesem Jahr nicht so heiß war wie im letzen. Und noch eine Besonderheit gab es: Morlin Rupp aus der 1a hat mitgespielt! Außerdem durften zwei Schülerinnen unserer Schule mit auf die Bühne und dort dem Hofhund Leo ein wenig bei seiner Arbeit helfen. Ein ganz gelungener Tag!!!


Schulhofaktion 26. Mai

Die Erstklässler haben zum Ende des Schuljahres noch eine schöne Aktion mit ihren Eltern gemacht: Am 26.5. versammelt sich beide Klasse mit Arbeitskleidung, Handschuhen und Schaufeln, um unseren Schulhof zu verschönern. Diesmal wurde der Wasserlauf erneuert, das Spielhaus gestrichen und die Hüpfspiele auf dem Schulhof erneuert.

Nach getaner Arbeit saßen alle noch gemütlich bei leckeren Köstlichkeiten beisammen.


Die FÖJ-ler zu gast bei OS-Radio

Am 25.6. waren unsere FÖJler Lea und Luis zusammen mit Herrn Kaufmann zu Gast beim OS-Radio in Osnabrück, um dort über das Freiwillige Ökologische Jahr an der Lindenschule zu sprechen. 

Zu Hören gibt es die Sendung am Dienstag, den 3. Juli um 18 Uhr im Radio auf der Frequenz 104,8 oder als Live-Stream auf www.os-radio.de. 



Wandertag der Grundschule 19. Juni

Am 19.6. haben wir mit allen vier Jahrgängen der Grundschule einen Wandertag gemacht. Klasse 1 und 2 sind zur Friedenshöhe gegangen, Klasse 3 und 4 zur Ottoshöhe.

Das Wetter hat sich zum Glück gehalten.

Vom Turm aus hatten wir eine tolle Aussicht über ganz Buer. Viele Kinder konnten ihr Zuhause von oben erahnen.


Dorfgeflüster und watch out! - Ausgabe 33

Die aktuelle Ausgabe 33 - Sommer 2018 - unserer Dorf- und Schülerzeitung befindet sich im Druck und erscheint noch direkt vor den Ferien.

 

Hier gibt es die Ausgabe schon zum Download.......



Schulentlassung

Am 15. Juni entließ die Lindenschule 36 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 9 und 10. Das Motto des gemeinsam gestalteten Gottesdienstes „Dem Glück auf der Spur“ griff Schulleiterin Angelika Grobe in ihrer Festrede auf: „Glück, was ist das?“

Von den 36 Abgängerinnen und Abgängern erreichten zwei Schüler den Hauptschulabschluss nach Klasse 9, ein Schüler den Förderschulabschluss Lernen, 8 Schüler den Hauptschulabschluss nach der 10. Klasse, 10 Schüler den Realschulabschluss und 12 Schüler den erweiterten Realschulabschluss.

Hier weiter lesen und Fotos anschauen.....


Motto-Woche und Chaostag

Am Ende der Schulzeit machen alle Abschlussklassen:

  • eine Motto-Woche, bedeutet: Jeder Tag bekommt ein anderes Motto und alle verkleiden sich dementsprechend
  • und einen Chaostag, bedeutet: die Abschlussklassen überlegen sich „besondere“ Aktionen für den letzten Tag in der Schule, stiften eine Menge an Chaos und veranstalten für alle wilde Aktionen, um sich eindrucksvoll von der Schule zu verabschieden.

 

Die Motto-Woche ging vom Dienstag dem 05.06.18 bis zum Mittwoch dem 13.06.18. Am 14. Juni war dann Chaostag. 

Hier gibt es dazu viele Fotos.......


Zu Besuch bei der Suchtberatungsstelle in osnabrück

Schülerinnen der Schülerredaktion "Watch out!" besuchten am 1. Juni die Fachstelle für Sucht und Suchtprävention des Diakonischen Werkes in Osnabrück. in der Lotter Straße.

Die Idee kam von Vivienne, die den Kontakt aufnahm und das Ganze auch selbständig organisiert hatte. 

Wir konnten ein sehr ausführliches Gespräch mit Helena Günther führen, die dort tätig ist. Wir haben so viele Dinge erfahren, dass es sich eigentlich lohnen würde dazu ein ganzes Klassen- oder Schulprojekt zu machen.

 

Einen Bericht dazu gibt es in der aktuellen Ausgabe der Schülerzeitung "Watch out!"


Klassenfahrt der Klassen 7

vom 4. bis zum 8. Juni

Mehr Informationen und Fotos zu den Klassenfahrten gibt es hier.......

Klassenfahrt der 7a nach Büsum

Die Klassenfahrt in Stichworten:

Anreise Montag per Zug nach Büsum. Einrichten und Kennenlernen der Umgebung. Abends Spiele.

Dienstag: Stadtrallye und Bootsfahrt zu den Seehundbänken. Abends ans Meer und Spiele am Strand / Jugendherberge.

Am Mittwoch: ins Erlebniszentrum und Mitmachmuseum „Phänomania“ - spanend! - und Windsurfen mit viel Spaß!

Donnerstag: ein "ruhiger" Tag mit Wasserspielen, Spielen am Strand, Besuch des Hallenbads

 

Freitag: Zimmer aufräumen, Taschen packen und zurück mit der Bahn.

Schön war’s!

Die Klasse 7b im Emden

Die Klassenfahrt in Stichworten:

Anreise Montag per Zug nach Emden, anschließend Rallye auf dem Stadtwall, abends auf dem Spielplatz. 

Dienstag: Stadtführung mit Besuch des Bunkermuseums, dann Hafenrundfahrt und Freibad – das war direkt neben der Jugendherberge.

Mittwoch: Ausflug nach Norddeich, Wattwanderung und Besuch der Seehundaufzuchtstation - sehr niedlich!

Am Donnerstag: Rad- und Kanutour, abends nochmal Freibad. 

Freitag: Rückreise per Bahn.

 

Eine Klassenfahrt mit vielen schönen Erlebnissen und jeder Menge Spaß!


Der VR - Kicker - Cup

Am erstmalig ausgetragenen VR-Kicker-Cup konnten alle Jahrgänge von der 5. bis zur 10. bzw. 13. Klasse teilnehmen.

Für die Vorrunde in den einzelnen Schulen stellte die Volksbank allen Schulen einen Tischkicker zur Verfügung, der nach dem Turnier in der Schule bleiben kann.  

Die Vorrunde fand dann zunächst In den teilnehmenden Schulen statt. Zur Finalrunde, an der immer zwei Teams jeder Schule teilnehmen konnten, ging es am Montag, 4. Juni 2018 zu Solarlux. Dort wurde auch ein „Special Guest“ erwartet – nämlich der Sportkommentator Tom Bartels.

Unser Team aus der 6b musste leider schon in der dortigen Vorrunde ausscheiden.

Und unser zweites Team aus der 8c, welches das einzige Mädchen-Team war, ist bis ins Viertelfinal gekommen!!!

Glückwunsch an Rieke und Victoria! 


Unsere Viertklässler lernen Erste Hilfe!

Am 4. und 5. Juni besuchte Anette Thanheiser von der Johanniter- Jugend des Ortsverbandes Osnabrück die vierten Klassen der Lindenschule Buer. Sie zeigte den Schülerinnen und Schülern die Grundlagen der ersten Hilfe.

Es stellte sich heraus, dass alle Viertklässler schon einmal Erste Hilfe geleistet hatten. Diese fängt nämlich schon beim Trösten eines Verletzten an und umfasst auch die Wundversorgung, wie zum Beispiel das Aufkleben eines Pflasters oder das Holen eines Kühli´s. 

Die Viertklässler mussten viele praktische Aufgaben lösen, damit sie sich in einer Notsituation selbstsicherer verhalten können. Als erstes haben sie sich gegenseitig Wunden am Kopf und am Arm sachgerecht verbunden. Außerdem haben sie sich gegenseitig in die stabile Seitenlage gebracht.

Zum Schluss haben sie sogar die Mund- zu –Mund- Beatmung und die Herzdruckmassage an einer Puppe geübt. Diese solange durchzuführen bis die Rettungskräfte kommen kann ganz schön anstrengend sein.

Trotzdem waren alle Schülerinnen und Schüler motiviert zu lernen, wie sie anderen in verschiedenen Notsituationen helfen können!

Wie viel Spaß alle dabei hatten, könnt ihr auf den Bildern sehen!

Hier gibt es noch mehr Fotos dazu.....


B.O.P. - Berufsorientierungspark 2018

In den Berufsbildenden Schulen (BBS) hatten jetzt mehr als 550 Jugendliche der achten Klassen aus Melle und Bissendorf die Gelegenheit, typische Handgriffe und Arbeitsabläufe in unterschiedlichen Ausbildungsberufen kennen zu lernen.

Schüler der Klassen 8 berichten:

Wir fuhren am Dienstag den 29.5.2018 in der 2. Stunde zum Berufsorientierungsparcours in die BBS (Berufsbildende Schulen) Melle. Dort waren die Schülerinnen und Schüler aller achten Klassen der Schulen aus Melle und Bissendorf eingeladen. 

Dort angekommen, wurden wir an den einzelnen Ständen über Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten informiert. Die Vielfalt an Berufsmöglichkeiten der beteiligten 37 Firmen war sehr umfangreich.  Es wurden die konkreten Arbeitsabläufe und Tätigkeitsschwerpunkte verschiedener Berufe vorgestellt, und wir konnten viele Dinge auch direkt vor Ort ausprobieren. Mehrere Tage davor hatten wir uns mit den Laufbüchern befasst. Bei jedem Betrieb gab es bis zu 3 Stationen, um den Beruf näher kennenzulernen. Bei den handwerklichen Berufen konnte man häufig etwas bauen oder basteln, was man dann auch mitnehmen konnte.

Da es eine Zeitbegrenzung gab, konnte man sich wirklich nur die Berufe/ Betriebe ansehen, die man sich zuvor in seinem Laufbuch ausgesucht hatte. Viele wären lieber noch ein bisschen länger geblieben. 

Wir trafen uns um 12:20 wieder in dem Raum, in dem wir unsere Taschen vorher abstellen konnten und um 13:15 waren wir wieder zurück bei der Schule.

Hier gibt es weitere Informationen zum B.O.P......


Kiepe frei für den Kapser!

Der Kiepenkasper in der Grundschule

Eine Kiepe als Bühne, viel mehr brauchte es nicht, als der Kiepenkasper Uwe Spillmann Ende Mai erneut die Grundschüler der Lindenschule besuchte. Für die Erst- und Zweitklässler spielte er auf Deutsch, für die Dritt- und Viertklässler auf Englisch.

Bei dem mit viel Sprachwitz dargebotenen deutschen Stück „Der alte Hund Rinaldo“ wurden die Schüler aktiv mit einbezogen. Zur Freude der Kinder kamen auch die Lehrer nicht ungeschoren davon.

Die Befürchtung einiger Drittklässler, dass sie sicher noch nichts vom englischsprachen Stück verstehen würden bestätigte sich zu ihrem Erstaunen nicht. 

Die Kinder der dritten und vierten Klassen konnten den beiden Stücken “Kasper on Pirate Island” und “The Three Magic Feathers” leicht folgen, obwohl sie vom Puppenspieler durchgehend auf Englisch dargebracht wurden. Aus einfachen, bekannten Worten wurden gemeinsam ganze Sätze gebaut, die teils mehrfach wiederholt wurden. Mit Feuereifer unterstützten die Schüler Kasper bei der Suche nach dem „Gong“, den der Pirat gestohlen hatte. 

Ein großer Dank gilt unserem Förderverein für die finanzielle Unterstützung! Gerne begrüßen wir den Kiepenkasper in zwei Jahren wieder an der Lindenschule. 


Auszeichnung des Buch-Projektes "Nachgekommen - Frauen in der Gastarbeitergeschichte"

Eine weitere preisverleihung durch die johann bünting-stiftung

Die Schülerinnen und Schüler, die an den Buchprojekten zur Gastarbeitergeschichte beteiligt waren, wurden im Bereich "Jung für Alt" mit dem Johann Bündig-Preis für Schulprojekte für ihr Engagement ausgezeichnet.

Über 70 Vorschläge waren in diesem Jahr für die Preisvergabe eingegangen, davon wurden drei Projekte ausgezeichnet und ein Sonderpreis zusätzlich vergeben. 

Schulleiterin Angelika Grobe sowie Annegret Tepe und Ursula Thöle-Ehlhardt vom Netzwerk Jugendhaus Buer e.V. , als Kooperationspartner für die Buchprojekte, begaben sich am 25. Mai gemeinsam mit den ehemaligen Schülerinnen Jule Saßenberg und Ceren Catal auf den Weg zum Firmensitz der Unternehmensgruppe Bünting nach Nortmoor (bei Leer). Nach einer ausgesprochen interessanten und kurzweiligen Betriebsführung wurden am Nachmittag die diesjährigen Preisträger ausgezeichnet.

Schon der Vorschlag für den Schul-Preis der Stiftung durch Marita Feller, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Melle, war eine große Anerkennung des Engagements der beteiligten Schüler*innen und der Projektgruppe.

Die Preisverleihung bildete einen besonderen Höhepunkt für alle Beteiligten, die Ausdruck fand in einer wertschätzenden Laudatio durch Celia Hübl vom Stiftungsvorstand. Sie stellte das weit über den schulischen Rahmen gehende Engagement der Schüler*innen in den Buch-Projekten zur Gastarbeitergeschichte in den Vordergrund, sowie die sehr einfühlsame Beschäftigung mit den Lebenssituationen mittlerweile älterer zugewanderter Menschen.


Umgang mit Informationstechnologie

Johann Bünting-Stiftung fördert Schulprojekt

Die Lindenschule in Buer ist eine von insgesamt zwölf Schulen aus dem Vertriebsgebiet der Bünting Unternehmensgruppe, für die die Johann Bünting-Stiftung eine Bildungspatenschaft übernimmt.

Die Stiftung fördert das Projekt „IT2School“, das Schüler und Schülerinnen spielerisch und kreativ im Umgang mit Informationstechnologie schult.

Die Vertreter der Schulen nahmen kürzlich in Wallenhorst und Oldenburg die Urkunden über die zweijährige Bildungspatenschaft entgegen.

Hier gibt es weitere Informationen zum Projekt.

 

Stellvertretend fand die symbolische Überreichung der Förderurkunde im Bünting Logistikzentrum in Wallenhorst statt. Das Foto zeigt in der Mitte Schulleiterin Angelika Grobe und die Lehrerinnen Anke Lübker und Katharina Feldhaus eingerahmt von Peter Detmers und Doris de Wall von der Johann Bünting-Stiftung. 


Erste Hilfe – lustig erklärt und doch todernst

Auch Lehrerinnen und Lehrer müssen lernen, in diesem Fall erste Hilfe. So trafen sich am 23. und 25. April an zwei langen Nachmittagen 13 Leute aus der Grund- und Oberschule mit Jens Kurby vom DRK.

Mit viel Spaß und flotten Sprüchen wurde die Versorgung von Wunden („Ich seh nix!“),  die stabile Seitenlage („Das ist aber unbequem!“) oder der Rettungsgriff erklärt und praktisch geübt.  Auch die Wiederbelebung und das Verhalten bei einem Notfall wurde ausführlich besprochen und praktisch durchgeführt.

 

 

Bei allem Spaß machte es doch sehr betroffen, dass jeden Tag 27 Menschen sterben, weil niemand Wiederbelebungsmaßnahmen unternommen hat. 

Bei der ersten Hilfe gilt ganz klar: Nur wer nichts macht, macht alles falsch. 


Internationales KInderfest 2018

In diesem Jahr stand das bunte Integrationsfest unter dem Gedanken der Initiative "UN Friedenstaube", die in Form einer Bronze-Skulptur nun auch Buer erreichte. "Schuleigene" Tauben wurden gemeinsam mit allen Gruppen und Gästen gen Himmel gesandt. Es gab ein vielfältiges, buntes, bewegtes Bühnenprogramm, Mitmachstände und zahlreiche Aktionen auf dem Schulgelände.

Der Integrationsbeauftragte des Landkreises Osnabrück Werner Hülsmann betonte, dass Buer mit seinem Arbeitskreis „Buer Integrativ“ ein Vorbild aktiv gelebter Integration sei. "Immer wieder wird die Vielfalt der in Buer lebenden Menschen einbezogen, alle Gruppen gehören dazu und gestalten solch ein buntes, lebendiges Fest."

 

Hier weiter lesen und Fotos anschauen.....


Schulwettbewerb Reiten 2018

Rauf auf’s Pferd!

 Einmal im Jahr findet für die Schüler aus Weser Ems der „Schulwettbewerb Reiten“ statt.

Am 19. April machten sich 13 Schüler der Lindenschule auf den Weg nach Bissendorf, um ihr Können mit weiteren Mannschaften aus anderen Schulen der Region zu vergleichen.

 

Der Schulwettbewerb Reiten ist eine Aktion der Niedersächsischen Landesschulbehörde in Zusammenarbeit mit dem Pferdesportverband Weser Ems. Es können sowohl Schüler aus Grundschulen als auch weiterführenden Schulen teilnehmen. 

Hier weiter lesen und Fotos anschauen.....


Das dritte Projekt der Generationenwerkstatt startet

Kooperation zwischen der lindenschule und der Fa. NEUERO

Am 18. April fand der Auftakt der nunmehr dritten "Generationenwerkstatt" bei dem Unternehmen "NEUERO - Farm- und Fördertechnik" in Buer statt. Dazu war der Initiator dieser Initiative und Vorstand der Ursachenstiftung, Herr Johannes Rahe angereist, der gemeinsam mit Unternehmenschef Markus Hemmen die Gäste begrüßte: die teilnehmenden Schüler, deren Eltern, Birgit Meyer von der Schulleitung und Nicole Dellbrügger als Vertreterin des Fachbereichs Arbeit/Wirtschaft von Seiten der Schule, sowie auch Schülerinnen aus der Redaktion der Schülerzeitung.

 

Die teilnehmen Schüler werden über 10 Wochen im Unternehmen einen sog. "Vorreiniger" aus dem Jahr 1968 zerlegen und unter fachmännischer Anleitung von Gerd Wilsmann, der für diesen Zweck vom Unternehmen freigestellt wird, komplett neu montieren.

Gerd Wilsmann zeigte sich begeistert von der Idee, jungen Menschen direkt im Betrieb den Alltag von Produktionsprozessen vermitteln zu können und sie fachlich zu begleiten: "So können sie direkt in der Arbeitswelt wertvolle Erfahrungen sammeln, Arbeitsprozesse im Kontakt mit Kollegen kennenlernen, und sind vielleicht dann für eine Ausbildung und Tätigkeiten in den Betrieben zu motivieren. Es gibt ja eine vielfältige Tätigkeitspalette in Unternehmen wie dem unseren."

Eine Betriebsbesichtigung der weitläufigen Produktionshallen mit den verschiedenen Fertigungsabteilungen rundete den Termin ab und brachte viele Eindrücke und Informationen.

Ein ausführlicher Bericht folgt - auch in der Schülerzeitung "Watch out".

Wir sagen zunächst einmal herzlichen Dank an Herrn Rahe als Initiator der Generationenwerkstatt und das Team der Fa. NEUERO für die Unterstützung unserer Schüler.


Schüleraustausch Frankreich 2018

Die Lindenschule hat seit vielen Jahren eine Partnerschule in Le Lion-d´ Angers, das „Collège François d´Assise“. 

In diesem Jahr waren wir wieder mit 27 Schülern aus Buer und Neuenkirchen in Frankreich, auch drei Lehrer waren mit. Manche von uns konnten sogar zu den Austauschschülern, die im letzten Jahr bei uns zu Besuch waren. 

Wir sind am Montag, den 9. April um 6.45 Uhr von der Schule aus mit dem Bus losgefahren und haben dann die Schüler aus Neuenkirchen abgeholt. Nach der Hälfte der Strecke legten wir für eine halbe Stunde eine Pause in Belgien ein. Abends um 22 Uhr kamen wir an unserer Partnerschule an und wurden von unseren Gastfamilien herzlich begrüßt. 

Ein Bericht von Johanna aus der Redaktion der Schülerzeitung "Watch out!"

 

Hier weiter lesen.....


sozialtraining in der klasse 5A

Am 5. und 6. April fand gemeinsam mit Frau Seibert und Frau Brümmer ein Sozialtraining in der Klasse 5a statt. Ziel war es, die Klassengemeinschaft und den respektvollen Umgang untereinander zu verbessern.

Es wurden Kennenlernspiele angeboten, gemeinsam wurde das Thema "In welcher Welt würdest du gerne leben?" diskutiert und überlegt, welche Auswirkungen das auf ein nettes Zusammenleben in der Klassengemeinschaft haben kann.

Es ging in verschiedenen Spielen und Aufgaben um die Themen Vertrauen und Kooperation, gemeinsam Lösungen finden und miteinander schwierige Aufgabenstellungen zu bewältigen.

 

Einen Bericht von den Schülern gibt es hier.....



Praktikum in den Klassen 8

In der Klasse 8 machen alle Schülerinnen und Schüler ein Berufspraktikum. In diesem Jahr fand es vom 5. bis zum 16. März statt. Cemre (aus unserer Schülerzeitungs-Redaktion) besuchte zwei Schülerinnen an ihren Praktikumsstellen, die Praxis von Dr. Thomas Herzig und den Martini Kindergarten.

 

Hier weiter lesen.....


Die klassen fünf im planetarium

Ausflug der 5. Klassen zum Planetarium in Osnabrück und Besuch des Museums am Schölerberg am 6. März 2018

In Zusammenhang mit den Unterrichtsfächern Erdkunde/Geschichte besuchten wir das Planetarium in Osnabrück. In einem kleinen Raum saßen wir in bequemen Sesseln und machten eine Reise durch das Planetensystem. Uns wurden der Sternenhimmel, die Sternzeichen, die Planeten und das Sonnensystem erklärt.

Es war sehr spannend und hat viel Spaß gemacht.

 

Anschließend machten wir eine große Rallye durch das Museum.

Es war eine Reise durch die Erdgeschichte. Wir mussten im Team Fragen beantworten und lernten so den Wandel der Natur im Osnabrücker Land kennen. Das war manchmal auch sehr anstrengend, aber es hat sich gelohnt. 

 Danach besuchten wir die Ausstellung „Vielfalt zählt“. 

Dort erlebten wir an verschiedenen Stationen, was biologische Vielfalt bedeutet.

Wir konnten Lebensräume vom Korallenriff bis zum Nadelwald sehen und hören.

Durch die Selfi-Box haben wir uns in interessante Lebensräume fotografiert. 

Das was toll!

Aliya, Hanna, Nathali und Oxana (Klasse 5a)


Abschlussfahrt nach london

LET´S GO TO LONDON… 

….hieß es am 19.02.2018 für 28 Schüler und Schülerinnen der 10.Klasse und vier Lehrerinnen als es um 6 Uhr morgens von Buer nach London ging. Nach dreizehn Stunden Busfahrt kamen wir endlich in unserem Jugendhotel im Norden von London an. Nach dem Einchecken stürzten wir uns gleich ins Nachleben von London und fuhren mit der U-Bahn zur Westminster Bridge. Von dort hatten wir einen tollen Blick auf das in rot beleuchtete London Eye und den Westminster Palace mit dem Big Ben. Am nächsten Tag starteten wir  mit einer Stadtrundfahrt, von dieser entnahmen wir nicht nur geschichtliche Informationen über die Stadt, sondern auch wo man gut shoppen konnte. Als nächstes besuchten wir das Madame Tussaud´s. Hier traf man ganz viele Promis und man konnte sich mit ihnen fotografieren, leider waren diese nur aus Wachs. Auch die Wachablöse vor dem Buckingham Palace war ein weiterer Programmpunkt unserer Fahrt, der nicht fehlen durfte. Einige fußballbegeisterte Schüler/ innen nahmen an einer Führung am Arsenal London Stadion teil und durften Platz auf der Spielerbank nehmen und auch die Umkleidekabine der Spieler besuchen. Nicht nur die Fahrt nach Greenwich oder die Fahrt im höchsten Riesenrad Europas, dem London Eye, sondern auch das Shoppen und das in Kleingruppen Erkunden der Stadt,  waren weitere Highlights unserer Abschlussfahrt. Nach fünf Tagen fuhren wir alle mit ganz vielen Eindrücken zurück und viele wären gerne noch länger geblieben, deshalb …..

WE WILL BE BACK AGAIN!!

Hier gibt es noch mehr Foto-Eindrücke.....


Lindenschüler gewinnen Fußballturnier

Am 10.04.18 spielte das Fußball - Team der Lindenschule in der Sporthalle Eicken - Bruche ein Turnier gegen die Schulmannschaften von Grundschulen aus der Region Melle.

Vor Ort waren die Teams aus Gesmold, Melle, Bruchmühlen und Eicken – Bruche. Sie alle stellten Teams, welche aus Schülerinnen und Schülern der vierten Klassen zusammengestellt wurden. Die Besonderheit dabei war, dass zu jeder Zeit mindestens ein Mädchen pro Team auf dem Platz stehen musste. Gespielt wurde in einer Vorrunde und einer Rückrunde, insgesamt also zwei mal gegen jede andere Mannschaft.Das Team der Lindenschule schaffte es die ersten sechs Spiele zu gewinnen, spielte dann ein mal unentschieden und verlor zum Schluss auch ein Spiel. Deswegen wurde es nochmal spannend, als es zur Siegerehrung kam. Da unser Kicker aber am meisten Tore geschossen haben, konnten wir uns gegen das punktgleiche Team von der Schule am Engelgarten durchsetzen und erhielten den Siegerpokal. 

Die Veranstalter und Betreuer freuten sich übrigens am meisten darüber, dass die Spiele zum Großteil ohne Schiedsrichter ausgeführt werden konnten, weil die Kinder sehr fair miteinander umgingen.

 Die Bilder zeigen das Lindenschul-Team:

4a: Jonas, Noric, Jesse, Ann-Kathrin, Odai, Dominic

4b: Gian-Luca, Selami, Immanuel, Lenya, Marie, Tabea  


Bundesjugendspiele

Am 15.03. fanden die Bundesjugendspiele der Grundschule statt. Dieses Jahr war wieder einmal Gerätturnen an der Reihe. Die Schülerinnen und Schüler turnten am Boden, am Reck und am Barren. Außerdem wurde über Kasten und Bock gesprungen und über Bank und Schwebebalken balanciert. 

Viele Lindenschüler stellten fest, dass sich die Vorbereitung im Sportunterricht gelohnt hat und wurden mit einer Ehrenurkunden ausgezeichnet.


neuer geräteschuppen auf dem gelände der grundschule

Auf dem Gelände der Grundschule entsteht ein neuer Geräteschuppen, in dem die Arbeitsgeräte für den Schulgarten gelagert werden können.

Unsere Hausmeister sind fleißig bei der Arbeit- das sieht schon richtig klasse aus.



Tag der Offenen Tür am 9. März 2018

Am Tag der Offenen Tür präsentierte sich der Oberschulzweig mit einem ansprechenden, abwechslungsreichen und kreativen Programm. Zuvor hatten die Schülerinnen und Schüler an drei Projekttagen ihre Mitmach-Angebote, Präsentationen und Informationsstände vorbereitet: Experimente, Kreatives gestalten, Auftritte der Schulband, Tanzvorführungen, Parcours der Sinne, Sportliches, Vorstellung von AG-Angeboten aus dem Ganztagsbereich, Informationen zu Unterrichtsfächern und Differenzierungsangeboten, Führungen durch die Schule - das Programm war umfangreich aufgestellt.

Und natürlich gab es für zwischendurch Kaffee, Kuchen, Gegrilltes und Getränke.

Wir bedanken uns bei allen Aktiven und Unterstützern - genauso wie bei den zahlreichen interessierten Besuchern und Gäste.


zu besuch bei der Fa. Wilms, naturkosmetik

Der erste Pressetermin im neuen Jahr! 

Die Redaktion der Schülerzeitung "Watch out!" besuchte am 25. Januar die Fa. Wilms, Hygieneholz und Naturkosmetik, in Buer.

Herr Wilms hat die jungen Damen in Empfang genommen und ihnen so einiges zum Thema Kiefern-Kernholz erzählt. 

Forschungsvorhaben wurden vorgestellt und auch das Thema Naturkosmetik, sowie ein kritischer Blick auf Inhaltsstoffe der täglichen Pflegeprodukte wurden angesprochen. 

Im Anschluss wurden viele, spannende Fragen gestellt und Produkte getestet. 

Vielen Dank für den lustigen Besuch! Wir hoffen es hat euch ebenso viel Spaß gemacht wie uns! 

Wir sind schon gespannt auf die nächste Ausgabe von „Watchout“!

Sabine  Eichberger, Wilms GmbH Naturkosmetik


Bewerbertraining 2017

Wir, die Abschlussklassen der Lindenschule Buer,

bedanken uns herzlich bei allen, die unser diesjähriges Bewerbertraining finanziell und/oder personell unterstützt haben!

Dank Ihrer Hilfe sind die ersten Ausbildungsverträge unterschrieben, die Bewerbungsgespräche haben gut geklappt.

Unterstützt wurden wir von:

Bäckerei Brinkhege, Autohaus Wulbusch, Spies Kunststoffe, Frye Logistik, Bildungszentrum St. Hildegard und der Volksbank Melle eG.

Wir wünschen schöne Weihnachtstage!


ältere Einträge finden Sie in den Archiven der beiden Schulzweige