herzlich willkommen


lindenschule Aktuell

Der Landkreis berät...

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir möchte Sie kurz über die aktuelle Situation im Landkreis Osnabrück informieren. Der Schwellenwert „100“ bei der 7-Tage-Inzidenz wurde am 15.04.2021, erstmalig wieder mit 115,3 überschritten. Sowohl gestern (119,2) als auch heute (121,8) war dies wieder der Fall. Gemäß § 12, Abs. 2 der Nds. Corona-Verordnung wird der Landkreis Osnabrück als örtlich zuständige Behörde am Montag (19.04.2021) beraten, ob davon auszugehen ist, dass diese Überschreitung von weiterer Dauer sein wird.

Sofern die Task Force des Landkreises Osnabrück die Lage so einschätzt, dass mit einer weiteren Überschreitung des Schwellenwertes zu rechnen ist, würde der Schulbesuch dann entsprechend der Nds. Corona-Verordnung ab dem übernächsten Werktag, also am Mittwoch, 21.04.2021, untersagt.

Dies bedeutet, dass zumindest bis einschließlich Dienstag, 20.04.2021 der eingeschränkte Betrieb im Szenario B fortgeführt werden kann.

Sollte es zu einem Wechsel in Szenario C für die Klassen 5-8 kommen, werden wir Sie und ihr Kind zeitnah über IServ informieren. Wenden Sie sich bei Fragen gerne an uns.

Viele Grüße

das Schulleitungsteam der Lindenschule

Elternbriefe/Kalender

Download
Elternbrief Selbsttest OBS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 95.7 KB
Download
Testpflicht_Elterninfo_einfach.pdf
Adobe Acrobat Dokument 412.2 KB

Kalender GS-Zweig

Download
Kalender GS 2021 .pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.3 KB

Kalender OBS-Zweig

Download
Kalender OBS 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 76.2 KB


So funktioniert der test


Dorfgeflüster / Watch out! - Ausgabe 43 im Druck

Die 43. Ausgabe unserer Schüler- und Dorfzeitung befindet sich aktuell im Druck und wird Mitte der kommenden Woche (ca. 21. April) dann in der Printversion vorliegen. 

Allen Leserinnen und Lesern viel Freude damit.

 

Hier gibt es die Ausgabe zum Download.....



Liebe Viertklässler.....

hier könnt ihr euch informieren!

Folge den Links...

START:  https://youtu.be/Ptd6EqOebAk

1. Allgemeine Informationen zur Schule: https://www.1kserver.com/6061ad79d7048/#0

2. Das sagen unsere Fünftklässler: https://www.youtube.com/watch?v=GDYT4K4bNac

3. Quiz über die Schule: https://quizizz.com/join?gc=54375442

4.Rallye über das Schulgelände: https://www.docdroid.net/UMne3Zo/challenge-neu-pdf

5. Informationen zur Oberschule: https://www.docdroid.net/oKqqgyp/info-obs-homepage-pdf


Schulanmeldungen

18. und 19. Mai 2021 / Nachmeldung 20. Mai 2021

Anmeldungen für den Oberschulzweig der Lindenschule Buer

Hilgensele 43

49328 Melle

Gebäude A, Sekretariat

 

Anmeldezeiten

Dienstag, 18.05.2021; 08.00 - 13.00 Uhr

Mittwoch, 19.05.2021; 12.00 - 16.00 Uhr

 

Nachmeldungen

Donnerstag, 20.05.2021; 08.00 - 13.00 Uhr

 

Gerne können Sie auch einen Anmeldetermin telefonisch vereinbaren:

05427 - 921488

 

Anmeldeunterlagen im Downloadbereich

Unsere aktuelle Informationsbroschüre zur Arbeit in unserem Oberschulzweig ist für das kommende Schuljahr wieder aktualisiert worden und steht allen interessierten Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern als Druckausgabe zur Verfügung. 

Falls Sie Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns.

Hier können Sie die Broschüre als PDF-Datei herunterladen.


FÖJ an der Lindenschule

Interessenten für das kommende Schuljahr gesucht - jetzt bewerben!

Dieser einjährige Freiwilligendienst beruht auf dem Gedanken, Erwachsenen und Kindern die Natur mit all ihren Wundern, Facetten und Problemen näher zu bringen. 


Schon seit vielen Jahren ist die Lindenschule als Umweltschule in Europa anerkannte Einsatzstelle für das Freiwillige ökologische Jahr. Zu dem großzügigen Schulareal zählt neben den weitläufigen Grünflächen auch ein Biotop, welches verschiedene Lebensräume für große und kleine Bewohner beheimatet. Dazu gehören das Feuchtbiotop mit zwei Teichen, Wald und Hecke, sowie ein von den Schülern ökologisch bewirtschafteter Ackeranbau. Des Weiteren erfolgt Umweltbildung am lebenden Objekt! Auf unserem Schulhof haben Zwergziegen, Hühner, Tauben, Kaninchen und Meerschweinchen ein artgerechtes Zuhause gefunden. Die Tiere werden von den Grundschulkindern zusammen mit den FÖJ-lern täglich versorgt und das Verhalten der Tiere kann dabei beobachtet werden. Ebenso werden von den Freiwilligen selbständig und frei geplante Arbeitsgemeinschaften (AG‘s) sowie Projektarbeiten angeboten.

Viele weitere Informationen und Eindrücke dazu findet ihr hier.....

Bei Interesse meldet euch direkt an der Lindenschule:

Fon (05427)-92 02 0-0

sekretariatgs@lindenschule-buer.de


Qualitätssiegel "Lions-Quest"

 

Nach einem aufwendigen und langfristigen  Bewerbungsverfahren haben wir es geschafft:  Am 15. Januar 2021 hat  unsere Schule das Lions-Quest-Qualitätssiegel erhalten.

Bei uns spielen Fairness, ein gutes soziales Miteinander, Respekt, Toleranz und ein „gesundes“ Konfliktbewusstsein eine sehr wichtige Rolle. Genau aus diesem Grund fördern wir die sozialen Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler konsequent von Klasse 5 bis Klasse 10.

Bereits seit 2012 arbeiten wir an unserer Schule erfolgreich mit dem Programm „Lions Quest (LQ) – Ein Programm zum  Erwachsen werden“. Das Programm ist einer unserer wichtigsten Bausteine zur sozialen Förderung und wie es der Name schon sagt, es begleitet unsere Schülerinnen und Schüler auf ihrem spannenden Weg des Erwachsenwerdens und zwar in vielfältigen Bereichen: im Alltag, Zuhause, in der Schule, aber auch im Freundeskreis. 

Unsere erfolgreiche Arbeit wurde uns nun mit der Verleihung des „Lions-Quest Qualitätssiegels“ bestätigt. Diese Auszeichnung erhalten Schulen, die sich auf besondere Art und Weise dafür engagieren, Kinder und Jugendliche in der positiven Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu unterstützen. Das Siegel gilt zunächst für drei Jahre und wird von der Stiftung der Deutschen Lions (SDL) verliehen.

Wir freuen uns als Schule natürlich sehr darüber, dass wir nun auch offiziell das „LQ – Qualitätssiegel“ führen dürfen, allerdings fehlt noch ein wichtiger Teil des Prozesses und zwar die offizielle Übergabe des „LQ – Qualitätssiegels“ unter Einbindung aller Beteiligten (Vertreter der Lions,  Vertreter unserer Schule und Vertreter aus Politik und Wirtschaft).  Coronabedingt konnte diese Übergabe leider noch nicht stattfinden. Diese wird aber selbstverständlich nachgeholt, sobald die Pandemie es zahlenmäßig zulässt und wir hoffen sehr, dass wir darauf nicht mehr allzu lange warten müssen.

Manuela Stüwe

Aktuelles aus dem Schulleben

Gartenaktion des WPK „Umwelt“

März 2021

Die Beete und Hochbeete im Garten unserer Schule sind noch leer, doch das soll sich ändern. Im kleinen Naschgarten soll wieder etwas wachsen - und später genascht werden. Einen Anfang machten jetzt vier Schülerinnen und zwei Schüler des WPK Umwelt des Jahrgangs 8 mit Frau Ndundi.

In Zweiergruppen wurden Beete vorbereitet und mit Samen bestückt. Da es noch früh im Jahr ist, wurde bisher nur Gemüse, das schon im März ausgesät werden kann, verwendet. Lara und Nele pflanzten Erbsen, Sherin und Layla säten Pflücksalat und Silas und Max Möhren.

Von Sven, einem der FÖJler der Schule werden schon Tomatenpflanzen vorgezogen, die dann später in die Beete gesetzt werden.

Himbeer- und Johannisbeersträucher sind noch vorhanden, andere Obst- und Gemüsesorten sollen folgen. Alles was direkt genascht werden kann, aber auch im Hauswirtschaftsunterricht Verwendung finden kann, wird gepflanzt. Auch die 3. und 4. Klassen der Grundschule werden im Rahmen des Sachunterrichts Beete bestücken, so dass unser Schulgarten jetzt von beiden Schulformen genutzt wird. 


Anlegen einer Vogelschutzhecke

März 2021

Besonders spektakulär sieht sie ja nicht aus, die neu angelegte Hecke auf der Wiese hinter dem B-Gebäude. Im Moment ragen ja wirklich nur ein paar Zweige aus dem Boden. Wer genau hinschaut, erkennt auch schon unterschiedlich geformte Blätter und an jeder Pflanze ein Namensschild.

Diese Pflanzen hat Claudia Große-Johannböcke ausgesucht. Sie ist Biologin, unterstützt unsere Schule bei der umweltfreundlichen Gestaltung des Schulgeländes.

Vögel benötigen Schutz. 

Denn tatsächlich leben in Deutschland immer weniger Vögel. Ihre Zahl hat sich fast halbiert, sagen Forscher. Der wichtigste Grund dafür ist wahrscheinlich, dass es immer weniger Insekten gibt. Dadurch fehlt den Vögeln Futter. Außerdem fehlen Orte, an denen sie ungestört Nester bauen und sich ausruhen können. Viele Vögel halten sich gern in Hecken auf, weil sie dort geschützt sind.

Verwendet werden nur einheimische Sträucher, sonst fühlen sich die Tiere in der Hecke nicht wirklich wohl. Außerdem ist es wichtig, dass sie nicht giftig sind. Insgesamt 19 verschiedene Pflanzensorten haben es in die neue Hecke geschafft. Von der „normalen“ Haselnuss bis zur eher unbekannten Blauen Heckenkirsche. 


Auszeichnung auf bundesebene für die Schülerzeitung

Sonderpreis "Total lokal" geht an "Watch out!"

Preisverleihung im SEPTEMBER in Berlin

März 2021

Nach zwei dritten Plätzen bei den diesjährigen niedersächsischen Schülerzeitungswettbewerben „JuniorenPressePreis“ und „unzensiert“ wurde die Dorf- und Schülerzeitung "Dorfgeflüster"/"Watch out!" mit einem Sonderpreis auf Bundesebene überrascht.

Die Jury der Jugendpresse Deutschland vergab in Kooperation mit den Bundesländern die Auszeichnung im Bereich „Total lokal – Sonderpreis für den besten Schülerzeitungsbeitrag aus der Nachbarschaft“ des Elbe Wochenblatt Verlags aus Hamburg an das seit Jahren erfolgreiche Projekt.

 

Foto oben: Mia Palzer und Paul Gaukelsbrink im Gespräch mit

Gerd Wilsmann (GenerationenWerkstatt bei Fa. NEUERO 2019)

„Das Dorf in die Schule – die Schule ins Dorf“ ist das Motto dieses schon seit 2012 erfolgreichen und mehrfach ausgezeichneten Doppel-Magazins. In einer Arbeitsgemeinschaft im Oberschulzweig der Lindenschule machen Schülerinnen und Schüler erste Erfahrungen mit der Arbeit in einer Zeitungsredaktion...

Hier weiter informieren......

Bürgermeister Reinhard Scholz beglückwünscht das Team:

„Ich gratuliere dem Redaktionsteam der Lindenschule zu dieser Auszeichnung, die eines deutlich werden lässt: Das kombinierte Magazin „Dorfgeflüster“ und Watch out“ punktet mit einem Konzept, das bundesweit einmalig sein dürfte. Mit dem in regelmäßigen Abständen erscheinenden Journal leisten die Akteure auch und gerade in Zeiten der Corona-Krise einen wichtigen Beitrag, Informationen über schulisches Leben in die Bevölkerung hineinzutragen und gleichzeitig über dörfliches Leben in einem von der Schule getragenen Medium zu informieren. Schulgemeinschaft und Dorfgemeinschaft gehen damit eine Symbiose ein – verbunden mit der Botschaft, dass die Schule ein fester Bestandteil dörflichen Lebens ist und dass die Dorfgemeinschaft auch in der Schule und damit im Kreis junger Menschen Beachtung findet. Das Redaktionsteam stiftet mit dem „Dorfgeflüster“ und dem Watch out“ Identität für die Schule und für das Dorf – und das Ganze in einem Medium, das der Bevölkerung dank des Engagements zahlreicher Sponsoren kostenlos zur Verfügung gestellt werden kann.“

Foto rechts: BM Scholz im Gespräch mit Vertreterinnen der Schülerredaktion bei "Melle for future" Ende 2019


IPads in der Grundschule

Februar 2021

Seit dem neuen Halbjahr gibt es in der Grundschule einen ganzen Klassensatz von IPads in sicheren roten Schutzhüllen. Die neuen Geräte sind äußerst beliebt und werden regelmäßig für einzelne Unterrichtsstunden von den Klassen ausgeliehen. 

Lernmöglichkeiten gibt es für alle Schulfächer und so freuen sich natürlich die Schülerinnen und Schüler auf die Zeit „nach Corona“, in der wieder alle Fächer regelmäßig unterrichtet werden und die vielfältigen Möglichkeiten der Ipads weiter entdeckt, genutzt und genossen werden können.

Mit Apps wie Anton oder Antolin, lernen sie spielerisch Rechnen, Lesen, Zuhören und Schreiben. Die Arbeitsaufträge können sie sich bequem per Fingerdruck vorlesen lassen und arbeiten auf diese Weise sehr selbstständig. 


Wenn Corona vorbei ist...

Malak und Lenny aus der Klassenstufe 5 haben über Corona nachgedacht. Dabei sind diese Plakate entstanden.


Back To School

Was denken die Jungen und Mädchen der Klassen 5-7 darüber, dass sie jetzt wieder im Wechselmodell in die Schule kommen?


Kreatives für den Schulplaner

Wie in jedem Jahr dürfen die Schüler/innen aus den 5. Klassen das Titelbild des Schulplaners für das nächste Schuljahr gestalten. Dieses Jahr fand dies natürlich im Distanzlernen statt. Die Schüler sollten unter dem Thema: Was verbinde ich mit der Lindenschule? Oder: Was fällt dir alles zur Lindenschule ein? (Beispiel: Das Schulhaus, die Spiele in der Pause, der Klassenraum, die Fächer…..) ein Bild gestalten. 

Die Kunstlehrerinnen der Klassen, Frau Dellbrügger und Frau Ndundi, trafen eine Vorauswahl. Die Wahl fiel auf die Bilder von Phil (5a) und Milla (5b).

Bei Milla war vor allem das Augenmerk auf die Umweltschule sehr groß und auch darauf, dass wir alle mit dem Coronavirus wohl leben müssen.

Frau Bienias, die den Timer immer in Auftrag gibt, entschied sich für das Bild von Phil Inhester, weil dieses sehr fröhlich und farbenfroh gestaltet wurde. Sein Spruch „Wir alle gehören zusammen“ spiegelt die Vielfalt unserer Schulgemeinschaft sehr schön wider. Auch wird vielleicht die Sehnsucht deutlich, dass wir alle gerne wieder direkt zusammenkommen wollen. 

Der Sieger des kleinen Wettbewerbs bekommt den nächsten Timer geschenkt. 

 

 

Phil hat berichtet, welche Gedanken er sich zu seinem Titelbild gemacht hat:

 

In Werte und Normen hatten wir ja das Thema „Gemeinschaft“. Und da bin ich dann auf die Idee mit dem Händekreis gekommen, weil die Lindenschule Buer immer zusammenhalten soll. Die Kinder, die ich da gemalt habe, sind alle anders. Ich bin auch anders, und ich fühle mich total gut aufgenommen. Ich hoffe auf schöne Schuljahre an der Lindenschule, und bin froh, dass ich schon viele Freunde gefunden habe, denen meine Beine und mein Diabetes egal sind. 

Ich habe den Regenbogen gemalt, weil er so schön bunt ist, wie die Lindenschule. Die Vögel habe ich übereinander gemalt, weil man alleine nichts schafft - zusammen schafft man alles. Sie greifen nach den Sternen, das soll ein Zeichen für „Gemeinsam stark sein“ darstellen. Die beiden Freunde, die sich die an der Hand halten, sind auch ein schönes Bild für Gemeinschaft und Stärke ist. 

Phil Inhester


Homeschooling der etwas anderen Art

Sportliche Schnee-Aufgaben in der 6b

Sportliches Schneevergnügen der 6b

 

Als zu Beginn des Februars ungewohnt viel Schnee unsere Landschaften weiß eindeckte, bekam die Klasse 6b von ihrem Sportlehrer den Auftrag sich so viel wie möglich draußen im Schnee zu bewegen. 

Viele Schülerinnen und Schüler haben daraufhin ihre Schneeaktivitäten in Bildern festgehalten. Von "Schneeschippern" über "Schneeengel" bis hin zu Aufnahmen des "Schneespaziergangs" wurden einige schöne Momente festgehalten.


Winterliches aus dem Homeschooling

In der Klasse 9b entstand bei einigen die Idee, aus der Lockdown-Flockdown-Zeit heraus etwas Kreatives zu gestalten.

Voilá - etwas Gereimtes und etwas Fotografisches für die Winter-Seele von Frau Born, Fabian, Lara und Nisa.

Winterbilder

Winterbilder weit und breit,

dafür hatten wir ein wenig Zeit :-)

Im Schnee, die Sonne und die frische Luft,

natürlich nur in winterlicher Kluft...

Endlich mal durchatmen,

die Zeit bleibt einfach stehen,

da möchte man nicht so schnell gehen.

Abendämmerung macht sich breit,

nun ist es leider so weit...

Aber morgen ist ein neuer Tag,

dann schnell wieder nach draußen - wer mag...

Wir hatten viel Spaß

                  und hätten vielleicht noch etwas mehr,

aber -

                  jetzt muss dann doch auch mal der Frühling her.


Wechsel in der Schulleitung

Frau Thomas im Schülerinterview

Welche Zeugnisnoten hat unsere neue Schulleiterin Frau Thomas bekommen, als sie noch selbst in die Schule ging?

Hört sie gern Deutschrap?

Und hat sie ein Tier mit in die Schule gebracht?

In diesem Video beantwortet Frau Thomas Schülerfragen von der Grundschule bis zur zehnten Klasse.

Verabschiedung von Angelika Grobe als Schulleiterin

Ein herzlicher Abschied

Nach über 40 Jahren Schuldienst war mit diesem Tag zu rechnen - und doch kam er für viele zu früh.

Angelika Grobe, unsere langjährige Leiterin, hatte am Freitag, dem 29.01.2021 ihren letzten Schultag. Sie war seit 1986 am Standort Buer tätig und davon fast 20 Jahre in leitender Funktion.

Da eine zum Anlass passende, große Abschiedsfeier leider nicht möglich war – ja, ja Corona – keiner mag’s mehr hören – gab es einen

„Blumenstrauß kleiner Aufmerksamkeiten“.

So ging es schon morgens um 7.00 Uhr mit Musikbegleitung ein letztes Mal zur Schule und alle 20 m leuchtete ihr eine Kollegin oder ein Kollege den Weg. Im feierlich geschmückten Büro nahmen an diesem Tag zahlreiche Personen und vor allem auch die Schülerschaft, vertreten durch die SV, herzlich Abschied.

In einer kleinen, coronagerechten Feierstunde überreichten der Personalrat und das Leitungsteam die Wünsche der Schulgemeinschaft.

"Liebe Angelika, wir wünschen dir noch viele gesunde und entspannte Jahre und Zeit für die Dinge, die bisher zu kurz gekommen sind. Wir hoffen, du bleibst der Lindenschule Buer weiterhin verbunden."


"Schlusskapitel" – Abschied aus dem Leseclub der Lindenschule Buer

Frau Heinker, unsere langjährige Mitarbeiterin des Leseclubs, verabschiedet sich von der ehrenamtlichen Betreuung des Leseclubs. Als „Frau der ersten Stunde“ war sie schon an der Erstellung des Konzepts für einen Leseclub beteiligt. Mit dem Kinderhaus als Kooperationspartner ging es 2015 an den Start.

Seitdem hat sie zahlreichen Schülerinnen und Schülern die Freude an Büchern nahegebracht.

Die Auswahl der Bücher und Medien, die Gestaltung der Räumlichkeiten, Besuche von zahlreichen Fortbildungen zum Thema Lesen, die Mitgestaltung des bundesweiten Vorlesetages an der Lindenschule, all das gehörte zu Frau Heinkers Aufgaben. Auch stellte sie ein verlässliches Bindeglied zur Ortsbibliothek in den benachbarten Räumlichkeiten dar.

Viele Kinder habe sie, so erzählte Frau Heinker bei ihrer Verabschiedung im Rahmen einer kleinen Feier am 19. Januar 2021 in der Lindenschule, von der Grundschule bis zum Schulabschluss in der Oberschule begleitet.

Wir bedanken uns für die engagierte Tätigkeit bei Frau Heinker und wünschen ihr alles Gute, vor allem Gesundheit und viel Spaß bei der Betreuung der Enkelkinder.

Angelika Grobe


Verabschiedung

Zwei Urgesteine verlassen unsere Schule


Cornelia Brümmer und Ulla Moßwinkel sind seit 2001 bzw. 2002 an der Schule tätig. Schweren Herzens entlassen wir die beiden nun in den Ruhestand. Sie werden uns fehlen. 

Sie haben uns in der Schule über eine lange Zeit begleitet und mit ihren Ideen tatkräftig unterstützt.

Cornelia Brümmer begeisterte viele Schülerinnen und Schüler unter anderem für Geschichte und Politik, das war ihr ein Herzensanliegen. Sie begleitete die Arbeitsgemeinschaft „Schüler in die Kommunalpolitik“ und organisierte als Schöffin den Besuch von Gerichtsverhandlungen für ihre Schülerinnen und Schüler.

Frau Moßwinkel war all die Jahre in der Grundschule und der Oberschule der Fels in der Brandung. Ging es mal heiß her im Sekretariat, blieb sie ruhig und behielt einen klaren Kopf. 

Wir denken an viele schöne Augenblicke mit den beiden zurück und lassen sie nun „in die weite Welt“ ziehen. Wir wünschen ihnen auch ohne uns und ohne Schule viele spannende und entspannende Momente. Jederzeit sind sie weiterhin herzlich willkommen in der Schule.

Angelika Grobe 


Deckel drauf! – Sammelaktion für Polio-Impfungen

Aktion „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“

Der WPK (Wahlpflichtkurs) Umwelt unter Leitung von Frau Ndundi hat eine Flaschendeckel-Sammelaktion gestartet. Wir haben uns mit dem Thema Plastik-Müll auseinandergesetzt und sind dabei auf eine Aktion gestoßen, die wir gerne an unserer Schule durchführen möchten. 

500 Plastikdeckel für 1 Impfung gegen die Kinderkrankheit Polio in ärmeren Ländern!

Wir fanden die Aktion super, weil wir so vielen Kindern in Afrika oder anderen Ländern helfen können. Die Plastikdeckel werden geschmolzen und dann wiederverwendet. Dafür wird von der Industrie, die daraus etwas Neues herstellt, etwas Geld gezahlt - und dieses Geld wird an uns weitergeleitet und wir werden es spenden.

Im A Gebäude steht neben dem Vertretungsplan die Kiste dazu. Wir würden uns freuen, wenn ihr so viele Deckel wie möglich sammelt, von Zuhause mitbringt und sie dort in die Kiste werft. 

 Kleiner Dreh - Große Hilfe!

 

Info

Die Aktion gibt es bundesweit schon seit vielen Jahren. Bis Juli 2020 wurden über 379.235.500 Deckel gesammelt und damit mehr als 1.358.471 Schluckimpfungen in armen Ländern finanziert – ein toller Erfolg!

Oxana und Denise, 8a


Kreativ gegen und mit CORONA…

…oft höre ich: „Die Schüler von heute sitzen nur am PC oder Handy.“

Das stimmt NICHT! Ein sehr gutes Beispiel ist Lara Silva Sequeira, Schülerin der Klasse 8b. Sie ist eine sehr begabte und kreative Schülerin, die sich Gedanken über das Thema CORONA gemacht hat.

Das Ergebnis sind tolle Bilder geworden, die an die Maskenpflicht erinnern sollen!

BRAVO Lara! Solche Schüler zeigen, dass unsere Schüler doch nicht nur an Handy & PC sitzen!

 

Christian U. Isensee, Klassenlehrer

ältere Einträge finden Sie in den Archiven der beiden Schulzweige