Die Schülerzeitung

"Watch out"

"Dorfgeflüster" und "Watch out!" -

die Dorf- und Schülerzeitung für Buer


Schülerredaktion unterwegs

Fridays for future - Demonstration in Osnabrück

Am Freitag, den 15. März 2019 waren einige Schülerinnen und Schüler der Lindenschule mit in Osnabrück zur großen Demo „Fridays for future“, um gemeinsam mit über 1.000 anderen jungen Leute für unsere Zukunft zu demonstrieren. 

Um 10:00 Uhr haben wir uns vor dem Theater Osnabrück versammelt. Dort trafen wir viele bekannte Gesichter. Als wir um 12:30 Uhr mit dem Demonstrationszug losgezogen sind, waren dort Sätze wie „Kohlestopp hopp hopp hopp Kohlestopp“ zu hören. Mit solchen Sätzen sind wir dann durch Osnabrück gelaufen, immer begleitet von der Polizei.

 

Insgesamt war die Veranstaltung sehr informativ und wir bekamen viele Dinge mit, die dort angesprochen wurde – Vieles zum Nachdenken. Nicht nur junge Leute waren dort, sondern auch ältere, die für ihre Kinder oder Enkelkinder protestiert haben.

Auf der Demo war eine sehr gute Stimmung - trotz des Nieselregens. 

Am Ende um 15:30 Uhr sind wir dann mit schlaueren Köpfen wieder nach Melle gefahren.   

Paul G und Paul F. aus der Schülerredaktion


Und wieder Landessieger!

"Watch out!" gewinnt den neuen Wettberwerb "Unzensiert" der "JPN"

In Niedersachsen wurde zum ersten Mal der neue Wettbewerb  „Unzensiert“ für On- und Offline-Schülerzeitungen der "Jungen Presse Niedersachsen" ausgeschrieben Die Preisverleihung fand am 20. Februar im Künstlerhaus in Hannover statt. Schirmherr des Wettbewerbs ist Ministerpräsident Stephan Weil. Zweimal ging der erste Preis in die Region Osnabrück: Die Lindenschule Buer (Kategorie Realschulen) und die BBS Schölerberg (Kategorie Berufsschulen) überzeugten die Jury.

Vor allem das besondere Layout,  die Idee des Konzepts der kombinierten Dorf- und Schülerzeitung sowie das Design gefielen den Mitgliedern der Jury.

„Wir hätten nicht gedacht, dass der erste Platz an uns geht“, sagt Carina, Mitglied der Schülerredaktion. „Ich schreibe gerne und deswegen bin ich Mitglied der Schülerredaktion. Ich lerne immer wieder dazu, vor allem auf fremde Menschen zuzugehen und sie zu befragen“, sagt die 15-Jährige. 

Ungefähr 60 Einsendungen erreichten die Jurymitglieder, die im Januar die schwierige Aufgabe hatten alle Schülerzeitungen zu sichten, Bewertungskriterien aufzustellen und nach einer Punktetabelle die Plätze zu verteilen - oft ging es um minimale Unterschiede von nur 0,5 Punkten in der Gesamtbewertung. Die Mitglieder der "Jungen Presse Niedersachsen" (JPN) zeigten sich von der hohen Qualität und Professionalität vieler Schülerzeitungen begeistert. Im Wettbewerb wurde neben Originalität, Sprache, Stil und Zielgruppenrelevanz auch ein besonderer Fokus auf die inhaltliche Gestaltung und die Unabhängigkeit der Medien gelegt. 

Die Sieger bekommen Urkunden sowie Geld- und Sachpreisen. Alle Zeitungen nehmen zudem am bundesweiten Schülerzeitungswettbewerb der Länder teil.


SCHÜLERZEITUNG "WATCH OUT!" ZWEIMAL NOMINIERT FÜR EINEN LANDES-SCHÜLER-PRESSEPREIS 2018

„Unzensiert“ heißt der neue Wettbewerb für On- und Offline-SchülerInnenzeitungen in Niedersachsen. 

Auch hier werden die drei besten in jeder Kategorie eingeladen zur Preisverleihung – diese ist am 20. Februar im Künstlerhaus in Hannover.

Wir haben uns Ende letzten Jahres spontan beworben mit unserer letzten „regulären Ausgabe“, der Ausgabe 34. Und auch hier sind wir gespannt, welchen Platz wir letztendlich dann erringen können.

Informationen dazu unter:

www.unzensiert-wettbewerb.de

Unsere Dorf- und Schülerzeitung „Dorfgeflüster“ und „Watch out!“ ist bereits das fünfte Mal dabei – zweimal belegten wir den ersten und zweimal den zweiten Platz.

Die drei besten in jeder Kategorie werden zur Preisverleihung eingeladen - in diesem Jahr am 23. März in die Oldenburgische Landesbank nach Oldenburg.

In diesem Jahr haben wir uns mit unserem Themenheft „Schule & Beruf“ beworben und sind gespannt, welchen Platz wir dann endgültig belegen. Das wird wie immer spannend!

Informationen dazu unter:

www.pressepreis.de



Die AG "Schülerzeitung" im zweiten Halbjahr 2018/19

Neue und alte Gesichter in der AG "Dorfgeflüster".

 

Mit dabei sind in diesem Halbjahr: 

von links:

Samih, Finn-Yasin, Paul F., ,Paul G., Mia-Sophie, Dominika, Carina, Laura, Marlene und Marina (vorne hockend)


Die AG im ersten Halbjahr 2018/19

Auch in diesem Schuljahr konnten alle Schülerinnen und Schüler der Lindenschule wieder neue AGs im Ganztag wählen. Dadurch ergibt sich auch immer wieder eine neue Zusammensetzung der Schülerredaktion von „Dorfgeflüster“ und „Watch out!“.

In diesem Schuljahr sind dabei:

aus der Klasse 7a: Justin und Ilayda

aus der Klasse 7b: Saif, Vildan, Jan-Marvin und Nisa

aus der Klasse 8a: Mia-Sophie und Vivienne

aus der Klasse 8b: Paul F. und Paul G.

aus der Klasse 8c: Dominika und Carina

 

Einige der Schülerinnen und Schüler haben schon einmal an der AG teilgenommen, einige wagen sich zum ersten Mal an solche journalistischen Aufgaben – immer wieder eine spannende Herausforderung.


die erste sonderausgabe ist erschienen

Bericht im Meller Kreisblatt vom 26. Januar 2018


Dezember 2017

Die erste Sonderausgabe der Schülerzeitung "Watch out!" ist erschienen. 

Die engagierte Schülerinnen-Redaktion hatte die Idee, zusätzlich zu den regulären Ausgaben der kombinierten Dorf- und Schülerzeitung "Dorfgeflüster" und Watch out!" ein separates Heft mit zwei Themenschwerpunkten zu entwickeln:

"Licht" und "Schule international".

Es bildeten sich zwei Redaktionsteams, es wurden Themen und Ideen gesammelt, viele Gespräche geführt und Absprachen getroffen, Fotos gemacht und passende Fotos gesucht, jede Menge Recherchearbeit betrieben, und vor allem wurde kräftig an ansprechenden Layouts gearbeitet - dies natürlich mit professioneller Unterstützung und auch mit Wochenend-Terminen. Dies alles zusätzlichen zur Arbeit an den regulären Ausgaben - Respekt!  😊

Das Sonderheft ist für Interessierte zu bekommen in der Sparkasse, im Bürgerbüro, in der Apotheke, in der Q1-Tankstelle und natürlich auch in der Schule.

Die beiden Redaktionsteams:

Die Arbeitsgruppe "Licht"

Einige von uns Schülerinnen hatten selbst mit Fotos von Sonnenuntergängen, Regenbögen und anderen Lichteffekten experimentiert. Das brachte uns auf die Idee ein Schwerpunktthema der Sonderausgabe zum Thema „Licht“ heraus zu bringen.  Wir sammelten Ideen, die die einzelnen dann bearbeiteten.

 

 

 

 

Zu unserer Arbeitsgruppe „Licht“ gehören:

Rieke Osterbrink

Betül Bagsiz

Carina Siekmann

Fabienne Rose

Jennifer Kuhlmann

Lucy Mayer

Die Arbeitsgruppe "Schule international"

Wir haben uns für das Thema „Schule international“ entschieden, weil wir es interessant fanden uns damit zu beschäftigen, wie die Schule in anderen Ländern abläuft. An unserer Schule gibt es Schülerinnen und Schüler aus vielen verschiedenen Ländern, die Schule auch schon anders erlebt haben als wir hier. Unsere Schule beteiligt sich auch am Schüleraustausch, und wir unterstützen mit dem Kenia-Verein den Aufbau von Schulen in Afrika. Also – es gibt eine Menge an interessanten Themen.

 

Zu unserer Arbeitsgruppe gehören:

Johanna Hafer

Cemre Yildiz

Ilayda Yilmaz

Mia-Sophie Palzer

Rwaida Darweesh (zeitweise)

Victoria Koberstein



die schülerredaktion im Schuljahr 2017/18

Wir stellen uns vor

Im neuen Schuljahr gibt es auch neue Gesichter in der AG Dorfgeflüster

 - und wieder sind nur weibliche Mitglieder dabei.

 

Klasse 7a: Rwaida Darweesh, Mia Palzer, Cemre Yildiz

Klasse 7c: Carina Siekmann

Klasse 8a: Fabienne Rose

Klasse 8b: Betül Bagsiz, Lucy Mayer, Ilayda Yilmaz

Klasse 8c: Johanna Hafer, Victoria Koberstein, Jennifer Kuhlmann, Rieke Osterbrink

 

Wir freuen uns auf eine spannende Zeit in der AG mit hoffentlich vielen interessanten Beiträgen für unsere Leserinnen und Leser.

In diesem Schuljahr planen wir eine Neuerung: Wir werden eine Sonderausgabe der Schülerzeitung „Watch out“ machen, in der wir zwei besondere Themen aus vielen Blickwinkeln beleuchten werden.

Lasst euch überraschen – auch diese wird noch in diesem Jahr erscheinen!


LAndessieger der Schülerzeitungen - auch im Jahr 2015 wieder!

Die Oberschule / Lindenschule Buer ist zum zweiten Mal in Reihenfolge Landessieger bei den Schülerzeitungen - die Preisverleihung fand am 5. März 2016 im phaeno in Wolfsburg statt, im Beisein von Kultusministerin Frauke Heiligenstadt. Schirmherr des Preises ist Ministerpräsident Stephan Weil.

Hier einige Fotos von unserer Fahrt und der Veranstaltung - einen Bericht finden sie hier…..


Dorfgeflüster und Watch out!

 

Die Dorf- und Schülerzeitung für Buer

 

 

Das Projekt "Dorfgeflüster - eine Dorf- und Schülerzeitung für Buer" ist 2011 initiiert worden. In unserem Projekt entsteht alle 2 Monate eine Dorfzeitung, das "Dorfgeflüster", kombiniert mit der Schülerzeitung "Watch out!" der Oberschule Buer. Dieses Projekt ist in einer 2-stündigen AG fest an der Oberschule Buer verankert, hat aber auch Akteure aus dem Bereich des Jugendwagons. Mittlerweile beteiligen sich auch Außenstehende aus Vereinen und Institutionen mit Beiträgen und Berichten.

Wir berichten über Aktuelles, Interessantes, Wissenswertes und Spannendes aus der Schule - machen uns aber auch auf den Weg in den Ort, um dort nach Neuigkeiten und Interessantem zu suchen. Zudem bieten wir Menschen und Vereinen, die etwas zu berichten haben die Möglichkeit, dies in Absprache mit uns im "Dorfgeflüster" zu machen.

 

Unser Motto ist:

Wir holen das Dorf in die Schule und bringen die Schule in das Dorf!

 

Zusätzlich laden wir Gäste zum Interview mit den Jugendlichen ein, die oft mit sozialen Projekten zu tun haben, um diese Organisationen bei den Jugendlichen, aber auch im gesamten Ort bekannter zu machen - z.B. Ärzte ohne Grenzen, Ambulanter Kinderhospizdienst Osnabrück, eine Handwerkerin "Auf der Walz",  ..... - und wir besuchen Einrichtungen vor Ort und stellen diese vor, wie. z.B. die Moschee, die "Gute Stube" im Fritz-Kamping-Haus, die ambulante Demenz-Gruppe.....

 

Somit geht es in diesem Projekt nicht nur um Jugendliche, sondern darum, gerade auch die Jugendlichen in die örtliche Gemeinschaft einzubinden - und sie auch auf den Weg zu schicken, sich im Ort umzuschauen, was dort alles so los ist, Menschen und Einrichtungen kennen zu lernen - und diese den Schülerinnen und Schülern über die Schülerzeitung näher zu bringen.