Die Schülerzeitung 

"Watch out"


Schülerzeitung "Watch out!" gewinnt Landespreis

Wunderbare Auszeichnung durch den Junioren-Presse-Preis

Bereits zum 25. Mal wurden am 14. Februar 2015 die besten Schülerzeitungen Niedersachsens gekürt. Der Junioren-Presse-Preis wird vom Verbad der Niedersächsischen Jungredakteure (VNJ) verliehen. Die Preisverleihung findet immer in der Ellipse des Madsack-Verlagsgebäudes in Bermerode (Hannover) statt. Die drei besten aus jeder Kategorie nehmen automatisch am Bunndeswettbewerb teil. Die verschiedenen schulischen Kategorien sind Berufsbildende Schulen, Gymnasien, Förderschulen, Online-Schülerzeitungen, Hauptschulen, Realschulen und Grundschulen. Dabei fallen die Oberschulen unter die Kategorie der Realschulen.

Die junge Redaktion unserer Dorf- und Schülerzeitung „Dorfgeflüster“ und „Watch out!“ ist unter mehr als 80 Bewerbern in die Endrunde gekommen – und somit fuhren Anna Weber, Marie Bergstermann, Paulina Altvater und Dennis Ulke in Begleitung ihrer AG-Leiterin Uschi Thöle-Ehlhardt mit dem Zug nach Hannover – nicht ahnend, was sie an diesem Tage wirklich erwarten sollte.

In der Ellipse des Verlagshauses Madsack herrschte schon aktives Treiben: nette Begrüßung, kurze Informationen zum Ablauf, Info-Stände von Sponsoren mit vielen kleinen Werbe-Geschenken, Getränke-Angebot, viele aufgeregte Schülerinnen und Schüler, Plätze suchen...... und dann entdeckten wir unseren Ministerpräsidenten von Niedersachsen, Herrn Stephan Weil. Den Schülerinnen gelang noch ein kurzes Gespräch, einige Fotos von der Seite – und dann ging es auch schon los mit dem offiziellen Akt.

In der Kategorie der Realschulen waren auch die Oberschulen eingruppiert  - es gab vier nominierte Schülerzeitungen – und der 1. Platz ging dann nach der Verkündung des dritten und von zwei zweiten Plätzen wirklich an „Watchout“ – die Schüler- und Dorfzeitung aus Buer.

Laudator war Verlagsleiter Holger Bahl, der sich beeindruckt zeigte von der professionellen Gestaltung der Zeitung und der Vielfalt der Beiträge und der Beteiligten. Besonders die Kombination von Dorf- und Schülerzeitung habe er in dieser Form noch nirgendwo gesehen – das sei wirklich eine ausgesprochen kreative Idee und zeige, dass auch über den Rand der Schule hinaus gedacht und viele Menschen und Aktivitäten mit einbezogen würden.

„Unser Konzept lautet ‚Wir bringen die Schule in den Ort – und den Ort in die Schule’“ erläuterte die AG-Leiterin Ursula Thöle-Ehlhardt das Grundkonzept. „Die Schülerinnen und Schüler das AG sind auch viel im Ort unterwegs, besuchen Einrichtungen, Vereine und Institutionen, greifen Theman auf und tragen sie weiter – oder laden Menschen für Interviews in die Schule ein.“ Die beteiligten Schüler/innen waren beeindruckt von der Veranstaltung und konnten ihr Glück kaum fassen.

Glücklich und voller Freude gestaltete sich die Rückfahrt, neue Ideen und Themen wurden schon für die nächste Ausgabe geplant – die Motivation ist durch die tolle Auszeichnung nochmals gestiegen – und es geht nun mit Feuereifer an die nächste Ausgabe, die Anfang April erscheint – die schon 16. Ausgabe.

Der Dank gilt allen Sponsoren, Mitautor/innen und Unterstützern des  Projektes.....