Der Fachbereich

Wirtschaft und Beruf


Berufliche Erfahrungen sammeln mit historischen Maschinen

KOOPERATION MIT DEM TRAKTOREN-MUSEUM

Der Vereinsvorsitzende des Vereins „Traktoren und historische Landmaschinen Grönegau-Buer e.V.“,  Eberhard Splete, hatte Interesse geäußert, mit der Lindenschule ins Gespräch zu kommen über eine mögliche Kooperation – nichts leichter als das.

 

Denn natürlich hat auch die Lindenschule großes Interesse an außerschulischer Zusammenarbeit – vor allem, wenn dadurch Schülerinnen und Schüler stärker in das Gemeinwesen integriert werden und darüber hinaus auch praktische berufliche Vorerfahrungen sammeln können.

So trafen sich Peter Meyer, Konrektor der Schule und Technik-Lehrer, und Eberhard Splete am 16. November im Vereins-Domizil in Meesdorf. Natürlich gab es viel anzuschauen und auszutauschen. Herr Splete nutzte die Zeit für eine ausführliche Führung durch das Gebäude und über das Außengelände. Viele historische Traktoren, Arbeitsgeräte und Maschinen, restauriert oder noch in restaurierungs-bedürftigem Zustand wurden von den beiden Herren in Augenschein genommen.

 

..... und man konnte Herrn Meyer ansehen, dass er zum einen viele der Geräte und Maschinen, sowie deren Funktionsweisen aus eigener Erinnerung und beruflichen Tätigkeiten kannte. Zum andern konnte er seine Begeisterung für die alten Schätze nicht verbergen.

Die beiden Herren tauschten im Anschluss einige Ideen aus, wie eine Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein auf den Weg gebracht werden könnte. Ziel soll es sein, Schülerinnen und Schüler für die alte Technik zu interessieren, sie zunächst in kleinere Projekte einzubinden und sie dadurch evtl. auch für ein Mitmachen im Verein gewinnen zu können. Der Verein bietet dafür durchaus attraktive und vielfältige Möglichkeiten, zudem gibt es engagierte und erfahrene Vereinsmitglieder, die durchaus Interesse haben, jungen Leuten einen Zugang zu technischen Dingen zu ermöglichen – eine Chance, viele Dinge praktisch zu erproben, zu verstehen und auch umzusetzen.

 

„... und wer weiß, vielleicht entsteht dann irgendwann einmal die Möglichkeit, einen Traktor als Zugmaschine für den Bühnenwagen der Lindenschule zu restaurieren“ so ein Traum von Peter Meyer.

 

Im Frühjahr soll es dann losgehen mit einem ersten kleinen Projekt – schön, dass es Menschen gibt, die solche Zusammenarbeit anstoßen!

 

Vielen Dank

                                                sagt auch das Team der Schülerzeitungs-Redaktion "Watch out!"