Lindenschule aktuell


raN AN DIE COMPUTER - SCHÜLER SCHULEN SENIOREN

Auf in eine neue Runde

Auch im Schuljahr 2016/2017 gibt es wieder das Projekt "Ran an den Computer - Schüler schulen Senioren".

Sie möchten gerne Ihre digitalen Bilder verwalten oder verbessern? Wieso macht Ihr Handy nicht, was Sie wollen? Oder Sie sind schon ein „Silver Surfer“, aber Ihnen fehlen noch ein paar Tricks und Kniffe? Vielleicht möchten Sie aber auch nur mal „schnuppern“, ob das Internet für Sie von Interesse ist?

Bei „Schüler schulen Senioren“ stehen Sie und Ihre Fragen im Mittelpunkt. Es gibt keine festen Kursinhalte, sondern Sie arbeiten individuell mit einer Schülerin oder einem Schüler an Ihren Ideen. Egal, ob Smartphone, Tablett, digitale Kamera oder PC, zu (fast) jeder Frage, gibt es den passenden Schüler. Es bleibt dabei Ihnen überlassen, ob Sie nur zu einem oder mehreren Terminen kommen. Der Kurs ist für Sie kostenlos.

Auch „Wiederholungstäter“ sind herzlich willkommen.

Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich gerne bei der Lindenschule Buer unter (05427)-92 14 88 oder schreiben eine Mail an anke.luebker@oberschule-buer.net.

Ein Vorgespräch findet am 30.11.2016 um 14:00 Uhr

in der Lindenschule statt. Wir treffen uns vor dem Sekretariat der Oberschule, Gebäude A, Hilgensele 43/44, 49328 Melle. Die weiteren Termine werden ebenfalls jeweils am Mittwoch von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr Anfang 2017 sein.

Die Schülerinnen und Schüler sowie ich als betreuende Lehrkraft freuen uns auf Sie, damit es wieder heißt „Ran an den Computer“.

 Anke Lübker


Die AG Landmaschinen - neu im SCHULJAHR 2016/17

Kooperation mit dem traktorenverein in meesdorf

In diesem Schuljahr ist nach mehreren Vorgesprächen die Kooperation mit dem Verein "Traktoren und historische Landmaschinen Grönegau-Buer e.V. " zustande gekommen.

Bei bestem Wetter und mit guter Laune startete am 25. August 2016 unsere Landmaschinen-AG.  Nach einer kurzen, herzlichen Begrüßung durch den Vereins-vorsitzenden Herrn Eberhard Splete, begann unsere AG mit einer „kleinen Hausführung“.

„Wir wollen uns aber nicht jeden Donnerstag zum Klönen treffen, wir wollen alte Schätzchen wieder zum Leben erwecken!“

Also hieß es: „Ran an die Arbeit!“

Ein alter Kutschwagen wartet schon auf eine Restaurierung.  Nach der Dokumentation durch einige Fotos begannen wir schon direkt mit der Demontage. Nach getaner Arbeit gab es eine kleine „Treckerrunde“.

Schnell waren sich alle AG-Teilnehmer einig:“ So kann es weiter gehen!“

Wir bedanken uns bei Eberhard Splete für die Initiative zu dieser interessanten AG und für sein Engagement.


GenerationenWerkstatt an der lindenschule

Bild: Norbert Wiegand
Bild: Norbert Wiegand

Die erste GenerationenWerkstatt an der Lindenschule Buer wurde erfolgreich abgeschlossen und die Schüler konnten stolz ihr gefertigtes Produkt präsentieren.

Im vergangenen Halbjahr bauten die drei jungen Männer gemeinsam mit dem Firmen-Senior G. Pawlowski des Unternehmens Thoma-Holzausbau  in Buer zwei stabile Bänke. Dazu erschienen die drei regelmäßig jede Woche für zwei Stunden im Betrieb. 

 

Am Freitag, den 9. September 2016 traf sich in den frühen Abendstunden eine kleine Runde von Personen in den Räumlichkeiten von Thoma Holzausbau am Nordring. Darunter waren neben den Inhabern Herr und Frau Pawlowski, Herr Rahe und Frau Beineke, als Gründer und Vertreter der Ursachenstiftung, drei Schüler der Lindenschule (Justin Bächstädt, Justin Kuhlmann und Lars Seelhöfer) mit familiärem Anhang, Frau Grobe, Frau Meyer und Frau Adam von der Lindenschule, Herr Finke-Gröne und Herr Bredenförder als Vertreter des Wirtschaftsforums Buer und - ganz wichtig - der Senior des Unternehmens, der Unruheständler Günter Pawlowski.

Sogar die Presse war zugegen.

Foto, mit freundlicher Genehmigung: Norbert Wiegand, Meller Kreisblatt

Mehr zur GenerationenWerkstatt.....


Klassenfahrt der 4A und 4b nach LANGEOOG

Vom 05. bis 09. September 2016 sind wir, die Viertklässler der Lindenschule, mit Frau Niemeyer, Frau Meyer zu Strohen, Frau Fahrenkamp-Last und Herrn Ünal auf Klassenfahrt nach Langeoog gefahren.

Deshalb haben wir uns um 8.00 Uhr an der neuen Turnhalle getroffen.  Die Koffer wurden verstaut und um 8.30 Uhr ging die Fahrt zum Fähranleger nach Bensersiel lustig los. Wir haben laut Musik gehört, gespielt, viel genascht oder geschlafen.

Als wir in Bensersiel ankamen, ......

 

Mehr erfahren..... 

und Fotos.....


Laaauuuf!

Lindenschüler beim Meller Stadtlauf

 

Beim 14. Meller Stadtlauf stellte die Lindenschule mit über 100 Teilnehmern bei verschiedenen Läufen ihren neuen Teilnehmerrekord auf.

Vom Bambinilauf am Nachmittag über 600m bis zum Jedermannlauf am frühen Abend über 3,8km waren in jeder Altersgruppe Läufer der Lindenschule am Start. Mit den tollen neuen Schul-T-Shirts, die gerade noch rechtzeitig zu diesem Ereignis geliefert wurden, waren die Läufer unserer Schule an der Startlinie, auf der Strecke, im Zielbereich und rund um das Rathaus sofort zu erkennen. Angefeuert durch zahlreiche Zuschauer entlang der Strecke, haben die Schüler sämtliche Reserven mobilisiert und viele sehr gute Ergebnisse erzielt. Wir gratulieren euch und hoffen, dass ihr auch im nächsten Jahr wieder eure Laufschuhe schnürt!


bewerbertraining in der Klasse 10

Vorbereitung auf den Bewerbungsprozess

 

Die Schülerinnen und Schüler unserer 10. Klassen hatten Anfang des Schuljahres die Gelegenheit, ein intensives Bewerbungstraining mit dem Bildungsträger B&B aus GM-Hütte zu absolvieren.

 Als erstes wurde anhand der eigenen Stärken und Interessen ein passender Wunschberuf ermittelt. Während dieser für einige Schüler schon seit längerer Zeit feststeht, hatten ein paar andere Schwierigkeiten, unter den hunderten möglichen Ausbildungsberufen den richtigen zu finden.

Mehr dazu.....

Das sagen die schüler*innen

„Mich hat es sehr gefreut, dass Personalchefs von echten Firmen bei den Bewerbungsgesprächen waren.“ (Julian)

„Nicht jeder hat die Chance, ein Vorstellungsgespräch zu üben.“ (Tugba)

„Besonders gut gefallen hat mir das Assessment Center, da es sehr vielfältig war und uns detailgetreu gezeigt hat, wie es im richtigen Leben ablaufen könnte.“ (Jule)

„Die Bewerbungsgespräche waren gut organisiert und waren eine sehr gute Vorbereitung.“

(Jan Niclas)

„Besonders schwer fand ich das Assessment Center, weil man 2 Minuten über sich selbst sprechen musste.“ (Veith)

„Am Anfang war ich bei den Vorstellungsgesprächen mega-nervös und aufgeregt und wollte auf keinen Fall eins machen. Danach fand ich es gut, dass ich es geschafft hatte.“ (Kim)

„Besonders gut fand ich das Assessment Center, da man dort in einer Gruppe als Team arbeiten muss und integriert wird, auch wenn man vielleicht einer der ruhigen Menschen ist. Die Aufgaben waren sehr abwechslungsreich und kreativ.“ (Maik)


Neue REDAKTION bei der schülerzeitung "WAtch OUT!"

15 Schülerinnen aktiv in der Redaktion der Schülerzeitung "Watch out!"

 

Die neue Schülerinnen-Redaktion hat ihre Arbeit aufgenommen - in diesem Schuljahr haben wir nur weibliche Redakteurinnen, erste Interviews wurden schon gemacht, im Hintergrund wird fleißig an den verschiedenen Themen und Rubriken gearbeitet - eine lebhafte, interessierte und ideenreiche Gruppe - da sind wir gespannt auf die erste Ausgabe der neuen Redaktion.

 

Mehr zu unserer Schülerzeitung gibt es hier..... 


Schüler beteiligen sich beim "Tag der guten Tat"

Waffeln für das Kenia-Projekt

Am Donnerstag, dem 8. September auf dem Wochenmarkt in Buer

Die Klasse 7b der Lindenschule Buer backt Waffeln auf dem Wochenmarkt in Buer.

 

Die Erlöse aus dem Verkauf spenden die SchülerInnen an die Partnerschulen der Lindenschule in Kenia.

Darüber hinaus helfen einige Schüler im Altenheim Fritz-Kamping-Haus bei der Gartenarbeit und der Betreuung der Bewohner.

www.tag-der-guten-tat.de


Doris Schröder-Köpf übernimmt erneut die Schirmherrschaft für Buch-Projekt

Schülerinnen der AG zu Gast in Hannover

 

In der Lindenschule Buer (Oberschule) arbeitet seit Anfang des Jahres wieder eine Arbeitsgemeinschaft an einem Projekt zur Ortsgeschichte. Nachdem der Band „Angekommen – Buer und seine Gastarbeiter“ nicht nur in der Region große Beachtung erfahren hat, bildete sich wiederum eine Projektgruppe rund um das Team des Jugendwagons Buer, die sich unter dem Titel „Nachgekommen – Frauen-Biografien in der Gastarbeitergeschichte“ mit den persönlichen Geschichten und Erlebnissen der vor vielen Jahren auch nach Buer und Melle gekommenen Menschen beschäftigen. 

Diesmal ist es ein reines Frauen-Projekt, denn es geht um die Geschichten der Frauen, um persönliche Hintergründe, Erlebtes, Erlittenes, Neues, Fremdes, Perspektiven, Chancen – aber auch um den örtlichen Kontext, in dem diese Veränderungen gemeinsam gestaltet werden mussten. Doris Schröder- Köpf, Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, erklärte sich gerne bereit, auch für dieses Projekt wieder die Schirmherrschaft zu übernehmen. Bei einem Besuch der Projektgruppe in Hannover zeigte sie sich begeistert von dem Vorhaben.

Mehr erfahren .....


Buer ist bunt - lindenSchule beim Familienfest aktiv

Buer feiert bunt und fröhlich

Familienfest „Buer ist bunt“ ein voller Erfolg

 

Die Oberschule präsentierte sich mit den Schulsportassistenten, von der Grundschule nahmen die Tanzwerkstatt und die Keyboard-Gruppe teil, zudem gab es ein kleines Klavier-Konzert von Schüler Fabian Schaupert in Begleitung von Musiklehrer Bernd Nintemann.  Dieser kümmerte sich den gesamten Tag um Bühne und Technik.  

 

An diesem Tag passte alles zusammen - ein fröhliches und lebhaftes Familienfest des Arbeitskreises „Buer integrativ“ unter dem Motto „Buer ist bunt – Begegnung und Bewegung“ – selbst das Wetter war für den Anlass optimal.

"Die Besucherzahl übersteigt alle Erwartungen", meinte Annegret Tepe vom Team Jugendwagon, die die gesamte Organisation dieser Veranstaltung übernommen hatte. „Wir haben so viele motivierte Menschen, die hier mitmachen – das passt alles gut zusammen. Die gesamte Vorbereitung hat einfach in dieser Gruppe Spaß gemacht, das überträgt sich dann automatisch auf das ganze Fest, das spürt man. Die Resonanz ist beeindruckend.“


Einschulung der Grundschüler

Einschulungsfeier der neuen 1. Klassen

Am 6. August war es endlich soweit: Unsere neuen 1. Klassen wurden feierlich an unserer Schule begrüßt. Begonnen wurde mit einem Gottesdienst in der Martinikirche, der vom Martinikindergarten und Kinderhaus vorbereitet wurde. Im Anschluss folgte die offizielle Einschulungsfeier in der Sporthalle. Frau Grobe begrüßte die „I-Männchen“ mit ihren Familien, Freunden und Verwandten. Die Zweitklässler hatten ein tolles Theaterstück und zwei Lieder vorbereitet. Sie wurden mit reichlich Applaus für ihre Arbeit belohnt. Dann übernahmen Frau Holtgreife und Frau Feiks das Wort. Die beiden Klassenlehrerinnen nahmen die Erstklässler mit in die Schule zu ihrer ersten Unterrichtsstunde. In der Zwischenzeit konnten die Eltern bei Kaffee und Kuchen ein wenig plaudern. Der offizielle Teil an der Schule war danach beendet. Alle Erstklässler freuten sich aber noch auf einen schönen Tag im Kreise ihrer Familien und Freunde, um den Tag bei schönem Wetter ausklingen zu lassen.


Einschulung 2016

Willkommen im Oberschulzweig!

Für 40 Schülerinnen und Schüler begann am Donnerstag, 2. August,  ein neuer Schulabschnitt. Mit Musik, Tanz, Sketchen und warmen Worten wurden unsere „Neuen“ herzlich in Empfang genommen. Besonders die Klassenlehrerteams

 

mehr dazu....


ältere Einträge finden Sie im Archiv